Ich habe Interesse an:











 











 

 

News

Allgemein

Acht neue diplomierte Trainer für den FC Seuzach

Trainer im Kindersport

Man könnte meinen, 5-11-jährige Kinder zu trainieren, sei wohl ziemlich das Einfachste im Fussball. Dass dem nicht so ist, merkt man schnell, wenn einem die Ehre zuteilwird, über ein Dutzend Mädchen und Knaben in diesem Alter zu coachen und man versucht, aus diesen eine Mannschaft zu formen, die auch noch „gut“ Fussball spielt.

Nach wenigen Trainingseinheiten wird einem klar, dass gewisse Fähigkeiten gefragt sind: Wie vermittle ich Fussballfachwissen den Kids, welche in erster Linie einfach nur Fussball spielen möchten? Ein qualitativ sauberes Passspiel will auch durch entsprechende Übungen gelernt sein. Taktisches Verhalten? Interessiert unsere Kinder nicht die Bohne. Man muss zum Beispiel ein sehr guter Schuhbinder sein und gleichzeitig die Aufmerksamkeit der Kids auf sich ziehen können. Gar nicht so einfach, gibt es doch auf einem Fussballplatz viel Interessantes zu sehen, wie Flugzeuge am Himmel oder die erste Mannschaft, welche gleich auf dem Platz nebenan trainiert.

Als Neuling in diesem Fussball-Business, macht man schnell den Fehler, zu glauben, man sei ein guter Coach, wenn das Resultat am Ende eines Turniers oder Spiels positiv ist, einen Pokal oder das Spiel haushoch gewinnt und dafür alles macht: nur die Besten spielen lässt und die Kinder dafür drillt. Alles völlig falsch...

Die 3 L

Die Philosophie des Schweizerischen Fussballverbandes, aber auch des FC Seuzach, basiert auf den drei „L“. Lachen, Lernen, Leisten - in genau dieser Reihenfolge. Kinder sollen sich in diese Sportart „verlieben“, viel lachen und Spass haben. Gleichzeitig sollen sie das Fussball-Spiel lernen, heisst, sich ständig zu verbessern, technisch wie auch taktisch. Auch das Leisten sollte nicht vergessen werden, wollen Kinder von Natur aus ihren Körper und ihre Bewegungskompetenz erforschen.

Um all dies den Kindern beibringen zu können, brauchen wir ein altersgerechtes Training. Spielsituationen, also taktische „Probleme“, müssen auf spielerische Weise und in bildlicher Sprache näher gebracht werden.

J+S-Leiterkurs auf dem Rolli

D-Diplom

Nik, Toni, François, Gianvito, Stefano, Adrian, Philippe, Mirko und Thomas durften an je zwei verlängerten Wochenenden auf dem Rolli einen entsprechenden SFV-Kurs besuchen. An jedem dieser Tage gab es theoretische und praktische Lektionen auf und neben dem Fussballplatz unter der Leitung von kompetenten Instruktoren des Schweizerischen Fussballverbands. Von acht Uhr morgens bis mindestens fünf Uhr abends haben diese zusammen mit etwa 30 weiteren Teilnehmern aus der Region Zürich Theorie gebüffelt oder Fussball selber trainiert. Gar nicht so unanstrengend!

Stolz auf das Diplom

Am Ende der Ausbildung stand eine theoretische Prüfung auf dem Programm, die nicht ganz ohne war. Stolz dürfen wir verkünden, dass alle Teilnehmer diese bestanden haben. Der FC Seuzach und der SC Hettlingen haben nun neun diplomierte Kindertrainer mehr an Bord! Herzliche Gratulation!

Unser Dank gilt dem SFV, dem FC Seuzach und allen Eltern, die ihre Kinder uns anvertrauen. Wir werden auch in Zukunft alles daran setzen, dass die drei „L“ nicht zu kurz kommen und den Kindern die ersten Schritte im Fussballerleben möglichst spannend und spielerisch ermöglichen.

Gianvito Attanasio
Trainer Fc

zurück

Agenda / Events
18.01.2019 - 20.01.2019: FC Seuzach Indoors 2019 - 1. Wochenende

25.01.2019 - 27.01.2019: FC Seuzach Indoors 2018 - 2. Wochenende