Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

Chur 97 vs. FC Seuzach 2:2 (1:1)

Sportplatz Ringstrasse, Chur, 400 Zuschauer, SR: Eggenschwiler; Omlin, Jurcevic

Tore: 15. Fischer 0:1, 25. Demarmels 1:1, 56. Fischer 1:2, 85. Derungs 2:2

FCS: Amankwah, Schalcher, Wismer, Süsstrunk, Stamm, Kradolfer, Oergel (62. Gähwiler), Tiziani, Fischer, Ch. Widmer, (73. Lehner), P. Widmer (90. Vollenweider)

Chur: Ryffel, Giacomelli, Joos, Clemente, Waser, Colocci, Hamzic, Karamese, Derungs, Komposch (65. Abdullah), Gür

Bemerkungen: Gehring, Berisha (beide nicht eingesetzt); Lauber (gesperrt); Fässler (abwesend); Leutwiler, R. Stahel und F. Stahel (alle verletzt), Wieser und Luginbühl (beide 2. Mannschaft)

Verwarnungen: Patrick Widmer; Chur: Joos, Karamese, Derungs, Gür

Auf dem holprigen Rasenplatz in der Churer Arena begannen beide Mannschaften eher verhalten. Die Seuzacher konnten unter diesen Bedingungen (zusätzlich sehr kalter und windiger Föhneinfluss) ihr Startfurioso nicht wie gewohnt aufziehen. Die Platzherren wollten ihrerseits die überraschende Niederlage gegen Altstätten wieder gut machen. Es entwickelte sich dadurch bis zum Schlusspfiff ein spannendes Spiel, dass der Referee mit vier Minuten Nachspielzeit abpfiff. Mit etwas Spielglück hätte die Elf von Markus Wanner sogar als Sieger das Feld verlassen können. Die kollektive Geschlossenheit war wie gegen Linth der Trumpf der Seuzemer. Kurz zum Spielverlauf: Durch einen klugen Seitenwechsel, ausgehend von Christian Widmer, gingen die Gäste durch Philipp Fischer in der 15. Minute in Führung. Aber bereits in der 25. Minute glichen die Bündner durch ein Kopftor von Roman Demarmels aus. In der zweiten Halbzeit drehte die Elf von Marius Zarn, trotz Gegenwind, etwas auf. Aber die Seuzemer Abwehr hielt eigentlich gut dagegen. In der 56. Minute setzte sich der jüngere Widmer-Brother elegant durch und spielte uneigennützig einen magistralen Pass zur Mitte, der Philipp Fischer zur 1:2 Führung abschloss. In der 77. Minute konnte Patrick Widmer einmal mehr nicht gebremst werden und nach Intervention des Linienrichters, ahndete der umsichtige Schiedsrichter das Foul mit einem Elfmeter. Den fälligen Penalty konnte der treffsichere Philipp Fischer aber nicht verwerten. Nun stand plötzlich wieder Seuzach unter starkem Druck und die Platzherren erzielten, unter frenetischem Jubel auf der Tribüne, durch den kämpferisch auffälligen Derungs den Ausgleichstreffer.

Der Auftritt der 1. Mannschaft in der bündner Hauptstadt, vor gut 400 Matchbesuchern, war tadellos und zollte Respekt für ihre gute Leistung. Die zahlreich mitgereisten Fans sorgten für eine zusätzliche Stimmung im Stadion an der Ringstrasse!

 

 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel