Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Balzers 3:1 (1:0)

Sportplatz Rolli, Seuzach. 120 Zuschauer. SR: Riva; Mihaijhlovic, Corsaro

Tore: 3. Türkmen 1:0, 63. Widmer 2:0, 68. Domuzeti 2:1, 76. Honegger 3:1

FCS: Migliaccio, Schalcher Ullmann, Süsstrunk, Di Nucci (58. Tavares), Auer, Kradolfer, Dietz, Widmer (85. Müller), Honegger, Türkmen (71. Gröbli)

FC Balzers: Klaus, Stähli, Rechsteiner, A. Zarkovic, Grünenfelder (37. Yildiz), Baumann, Polverino, Hermann, D. Zarkovic (71. Wolfinger), Domuzeti, Mitrovic (59. Tinner)

Bemerkungen: Seuzach ohne Popp, Kumbuesa (beide nicht eingesetzt), Weibel (gesperrt), Vögeli (abwesend), Berisha, Gillioz, Banao, Dekhili, Schiendorfer, Kijametovic, Lötscher, Kuhn (alle verletzt), Girsberger (2. Mannschaft); Balzers ohne Meier, Andrade, Frommelt, Kadic (alle nicht eingesetzt), Kaufmann, Sele, Erne (alle verletzt), Di Nita, Bibaj (nicht im Aufgebot)

Verwarnungen: 38. A. Zarkovic, 49. Kradolfer, 65. Türkmen


Zwischendurch braucht es derartige Ausreisser nach oben. "Ein Sieg gegen den Ersten ist natürlich umso schöner. Das gibt zusätzliches Selbstvertrauen", freute sich Seuzachs Trainer Stéphane Lüthi über den Heimsieg gegen Balzers. "Endlich hat einmal alles zusammengepasst, defensiv und offensiv. Ein solcher Erfolg ist wichtig für den Kopf." Er spornt an für die restlichen fünf Runden, in denen der Verbleib in der 2. Liga interregional definitiv gesichert werden soll.

Lüthi sprach von einem "sehr guten Auftritt" seines Teams. "Wir spielten kompakt, leidenschaftlich und erarbeiteten uns einige Chancen." Die Liechtensteiner, die durch diese Niederlage den 1. Platz an den FC Kreuzlingen abgeben mussten, besassen mehr Spielanteile, vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit. In zwingende Chancen beziehungsweise Treffer konnten sie das jedoch nicht ummünzen. Die Seuzacher traten gefährlicher auf und verhielten sich in Tornähe geschickter. Deshalb meinte Lüthi auch: "Der Sieg war mehr als verdient." Seine Spieler hätten an diesem regnerischen Abend gezeigt, was sie leisten können.

Die Partie begann vielversprechend für die Seuzacher. In der 3. Minute verwertete Caner Türkmen eine Hereingabe von Kevin Honegger zur 1:0-Führung, die bis zur Pause hielt. Seuzach erhöhte in der 63. Minute auf 2:0: Nach einer Ballstafette aus der Abwehr heraus flankte Honegger auf Patrick Widmer, der per Kopf traf. Die Freude hielt aber nicht lange an, denn nur fünf Minuten darauf erzielte Balzers seinen ersten Treffer, der sich aufgrund des Spielverlaufs durchaus abgezeichnet hatte. In der 76. Minute krönte Honegger seinen starken Auftritt mit dem 3:1. Seuzach liess sich die drei Punkte dank einer kämpferischen Leistung nicht mehr nehmen. (Der Landbote)

zurück

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel

Aktuelles Spiel

Bald werden die nächsten Testspiele laufen
2. Liga interregional, Gruppe 6

Daten folgen demnächst

 

    

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Rangliste

2. Liga Interregional, Gruppe 6

 1.   Chur 97   13   30  
 2. FC Seuzach  13   24 
 3. FC Kreuzlingen  13   23
 4.   FC Amriswil  13   22
 5.   FC Uzwil   13   21
 6. AS Calcio Kreuzlingen   13   19
 7. FC Widnau  13   19
 8. FC Lugano U21  13      19
 9. FC Weesen  13   17
10. FC Rüti  13   17
11. FC Wil 1900 2  13   16
12. FC Bassersdorf  13   15
13. FC Bazenheid  13   13
14.  FC United Zürich  13    3