Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Uzwil 1:0 (1:0)

Sportplatz Rolli, Seuzach. 230 Zuschauer. SR: Nevistic; Albayrak, Hoxha

Tore: 23. Widmer 1:0

FCS: Popp, Süsstrunk, Weibel, Tavares, Lötscher, Schiendorfer, Vargas (55. Auer), Kradolfer, Dekhili (74. Vögeli), Gröbli (55. Honegger), Widmer (63. Dietz)

FC Uzwil: Waldvogel, Alija, Studer, Ranisavljevic (70. Holenstein), Anderes (46. Stillhart), A. Maliqi (79. Beran), Culanic (58. Mayer), Rüegg, Oertig, Nushi, Lo Re

Bemerkungen: Seuzach ohne Prager, Di Nucci, Kumbuesa (alle nicht eingesetzt), Migliaccio, Ullmann, Kijametovic (alle verletzt), Gillioz (abwesend); Uzwil ohne Eugster, Ceta, S. Maliqi (alle nicht eingesetzt), Oneri, Asani, Koller (alle verletzt), Lanker, Knöpfel (abwesend)

Verwarnungen: 32. Alija, 33. Widmer, 39. Ranisavljevic, 70. Schiendorfer, 79. Tavares, 83. Lo Re, 88. Stillhart


Nach einer Niederlage und einem Unentschieden gelingt dem FC Seuzach mit dem 1:0 zu Hause gegen Uzwil der erste Sieg in der neuen Liga.

"Die Saison hat jetzt begonnen", hatte Seuzachs Trainer Markus Wanner schon vor dem Heimspiel am Samstag gegen den FC Uzwil erwähnt. Das Kader des Absteigers aus der 1. Liga ist nun komplett, und die Ferienrückkehrer haben wieder ein paar Trainings mehr in den Beinen als noch vor einer Woche beim 1:1 in Chur.

Gegen Uzwil, einen Anwärter auf einen vorderen Platz der 2. Liga interregional, verschafften sich die Seuzacher den Lohn, der ihnen in den ersten beiden Spielen, als sie die bessere Mannschaft waren und sich dennoch mit total einem Punkt begnügen mussten, verwehrt geblieben war. "Wichtig ist", betonte Wanner, "dass wir endlich ein Erfolgserlebnis feiern konnten."

Aufgrund des Auftritts in der ersten Stunde ist der Sieg als verdient zu werten. Der FC Seuzach war bis dahin die bessere Mannschaft und hatte sich einige Chancen, durchaus sehenswert, her­ausgespielt. In der 23. Minute erzielte Patrick Widmer aus rund 20 Metern das berechtigte 1:0.

Im letzten Drittel der Partie drehten die Gäste auf. Seuzachs Keeper Werner Popp musste klären, zudem beanspruchten die Hausherren auch einiges Glück. "Glück, das uns in den ersten zwei Spielen gefehlt hatte", wie Wanner ergänzte.

Letztlich bliebs beim 1:0. Es war Seuzachs erster Heimsieg in der Meisterschaft seit dem 17. März 2018, als in der 1. Liga Eschen/Mauren 4:1 bezwungen wurde. "Endlich konnten wir unserem Heimpublikum wieder einen Sieg schenken", freute sich der Trainer. "Fürs Selbstvertrauen war er wichtig. Wir haben ihn gegen einen guten Gegner geschafft und eine gute Leistung gezeigt", bemerkte Wanner noch. Das einzige Manko war, dass seine Mannschaft erneut einige Chancen nicht verwertete. Diesmal rächte sich das nicht. (Der Landbote)

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel