Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Freienbach 5:2 (3:0)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 331 Zuschauer, SR: Ramelli

Tore: 4. Fischer 1:0, 35. Schalcher 2:0, 36. P. Widmer 3:0, 50. Ernst 3:1, 54. Calendo 3:2, 66. Fischer 4:2, 82. Luginbühl 5:2 

FCS: Amankwah; Schalcher, Süsstrunk, Wismer, R. Stahel (77. Berisha); Oergel (56. Luginbühl), Tiziani, Kradolfer, P. Widmer; Fischer (82. Uhlmann), Ch. Widmer

Nicht eingesetzt: Gehring, Lauber; Stamm und Fässler (beide A-Junioren), F. Stahel, Leutwiler und Vollenweider (beide verletzt), Wieser (Auslandaufenthalt) 

Verwarnungen: - ; FCF: 70. Greiler, 93. Meier

Die beiden Mannschaften boten den Zuschauern eine interessante Partie mit vielen Torszenen und gleich sieben Toren. Mit der ersten Offensivaktion ging das Heimteam in Führung. Christian Widmer konnte auf der rechten Seite unbedrängt in Richtung gegnerisches Tor sprinten, machte einen Hacken und legte zurück auf Philipp Fischer, welcher nur zum 1:0 einzuschieben brauchte. In der Folge hatten die Gäste aus Freienbach mehr vom Spiel und kamen zu guten Torchancen. Die Tore schossen aber die Seuzemer. Fabian Schalcher packte nach 35 Minuten seinen berühmten linken Hammer aus und sorgte für das 2:0. Nur eine Minute später lancierte der starke Michael Tiziani Patrick Widmer herrlich mit dem Aussenrist und auch er liess Torhüter Carlo Marty keine Chance. Seuzach nutzte seine Möglichkeiten eiskalt und ging mit einem 3:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel agierte Freienbach gewillt, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Zuerst traf Philipp Ernst, dann legte Sandro Calendo nach. Seuzach wollte das Spiel kontrollieren, liess dem Gegner aber zu viel Raum und ging nicht mehr konsequent in die Zweikämpfe wie noch in der ersten Halbzeit. Freienbach hingegen spielte weiter flott nach vorne, bot dem Heimteam so aber auch Räume. Diesen nutzte Philipp Fischer für seinen zweiten Treffer des Abends und für die Vorentscheidung. Völlig freistehend liess er dem bemitleidenswerten Carlo Marty keine Chance und traf ins lange Eck. Als dann auch noch der eingewechselte Dennis Luginbühl per Kopf (!) zum 5:2 traf, war der höchste Saisonsieg der Seuzemer perfekt. Mit nun 17 Punkten liegt man nur noch einen Zähler hinter den Höfern und kann mit einem Sieg am Mittwoch gegen Phönix Seen sogar bis auf Rang vier nach vorne rücken.

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel