Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Tuggen vs. FC Seuzach 1:2 (0:1)

Sportplatz Linthstrasse, Tuggen. 217 Zuschauer, SR: Carrard; Loureiro, Collaud

Tore: 45. Honegger 0:1, 47. Stadler 1:1, 84. Süsstrunk (P) 1:2

FCS: Migliaccio, Ullmann, Tavares, Süsstrunk, Vögeli (46. Auer), Kradolfer, C. Schiendorfer, Schalcher (75. Di Nucci), Widmer, Gröbli (90.+1 Müller), Honegger

FC Tuggen: Fellmann, Herlea, Gutierrez, Tinner, Junuzi, D'Acunto, Istrefi (46. Marjanovic), Renna, Stadler (78. Morina), Santana (73. Uzelac), Ugljesic

Bemerkungen: Seuzach ohne Popp, Lauber, Fundo (alle nicht eingesetzt), Dietz, Kijametovic, Berisha (alle verletzt), Weibel (krank), Frauenfelder (abwesend); Tuggen ohne Horg, Badalli, D. Schiendorfer (alle nicht eingesetzt), Avdili, Jakupov (beide gesperrt), Todzi, Murtisi (beide abwesend)

Verwarnungen: 85. Fellmann


Nach dem Cup-Aus findet Seuzach in der Meisterschaft zurück auf die Erfolgsspur und schlägt Absteiger Tuggen mit 2:1. Für das Team von Trainer Markus Wanner trafen Kevin Honegger und Christopher Süsstrunk, Tuggen konnte kurz nach der Pause durch Dario Stadler ausgleichen. 

Die Hausherren von Trainer Danijel Borilovic starteten mit mehr Spielanteilen in die Partie. Doch mit Fortdauer der ersten Halbzeit kam Seuzach besser in die Begegnung, klare Torszenen waren aber auf beiden Seiten Mangelware. Seuzach, ohne den kranken Ex-Tuggener Nico Weibel, stand defensiv gut geordnet und suchte immer wieder den schnellen Gegenzug über die flinken Kevin Honegger und Patrick Widmer. Kurz vor der Pause dann ein erster Höhepunkt der Partie. Nach einem weiten Einwurf Seuzachs kann Tuggen nur ungenügend klären, der 18-jährige Honegger schnappt sich den Ball, dreht sich einmal um die eigenen Achse und schlenzt das Leder aus 16 Metern in den linken Winkel. Fabian Fellmann im Tuggen-Gehäuse ohne jegliche Abwehrchance.  

Nach dem Seitenwechsel folgte gleich ein erster Dämpfer im Spiel der Gäste. Dario Stadler lässt mit einer schönen Einzelleistung die beiden Verteidiger Christopher Süsstrunk und Daniel Tavares stehen und schliesst mit einem Flachschuss zum 1:1-Ausgleich ab. Der Treffer läutete auch die stärkste Phase des Absteigers ein. Nur wenige Minuten später verpasst Petar Ugljesic eine Hereingabe von Nikola Marjanovic nur knapp und in der 57. Minute scheitert ebenfalls Ugljesic aus zwei Metern am überragend reagierenden Davide Migliaccio. Spätestens da hätte Tuggen in Führung gehen müssen. Doch Seuzach blieb ruhig und riss das Spielgeschehen wieder an sich, während Tuggen sich vermehrt auf das Kontern konzentrierte. 

In der 83. Minute dann Aufregung im Tuggener Strafraum. Luis Gutierrez will eine ungefährliche Hereingabe nur wenige Zentimeter über Boden mit dem Kopf klären, trifft den Ball laut dem Schiedsrichterassistenten aber mit der Hand - Elfmeter Seuzach. Christopher Süsstrunk läuft an und trifft sicher zum 2:1 für die Gäste. Ein nicht unverdienter Sieg für die Wanner-Elf, welche ihr System konsequent durchziehen konnte und so Tuggen mit Leidenschaft und Kampfeinsatz vor Probleme stellte. 

Mit sieben Punkte aus den letzten drei Spielen verschafft sich Seuzach erneut etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Am nächsten Samstag gastiert dann der FC Wettswil-Bonstetten auf dem Sportplatz Rolli. 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel