Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. Grasshopper Club Zürich U21 0:2 (0:0)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 280 Zuschauer, SR: Ghisletta; Guilini, Sasmaz

Tore: 82. Fazliu (P) 0:1, 90.+3 Gjorgjev 0:2

FCS: Frauenfelder, Tavares, Weibel, Süsstrunk, Schalcher (72. Müller), Kradolfer, Kijametovic, Schiendorfer, Ullmann, Girsberger (85. Lauber), Honegger (66. Auer)

GC U21: Chande, Mijatovic, Fatic, Brechbühl, Arigoni, Helbling, Oliveira (62. Wicht), Fazliu, Gjorgjev, Samardzic, Ramadani (76. Pusic)

Bemerkungen: Seuzach ohne Popp, Berisha, Di Nucci, C. Widmer (alle nicht eingesetzt), P. Widmer, Fischer, Gröbli, Vögeli, Dietz (alle verletzt), Tiziani (abwesend), Csiba (nicht im Aufgebot); GC ohne Pinthus, Manuel (beide nicht eingesetzt), Kastrati, Sadik, Imeri, Sukacev (alle verletzt), Qollaku, Bajrami (beide 1. Mannschaft)

Verwarnungen: 45. Weibel, 67. Kijametovic, 81. Müller


Mit dem 0:2 gegen die U21 vom Grasshopper Club Zürich muss der FC Seuzach seine erste Niederlage in der Rückrunde verkraften. Gegen den Leader hielt das Team von Trainer Markus Wanner lange mit, geriet dann aber knapp zehn Minuten vor Schluss durch einen Strafstoss in Rückstand und konnte diesen nicht mehr ausgleichen.

Leader GC vermochte über lange Zeit nicht zu überzeugen. Die Elf von Ex-Profi Boris Smiljanic hatte über 90 Minuten die besseren Torszenen, Seuzach konnte den Leader aber meist vom eigenen Tor vernhalten. So entwickelte sich eine eher laue Begegnung, welche sich meist im Mittelfeld abspielte und von Taktik geprägt war. Seuzach zeigte erneut eine kämpferisch einwandfreie Leistung und vermochte so die spielerischen Defizite gegenüber GC auszugleichen.

Gegen Ende der Partie war es das Heimteam, welches das Tempo erhöhte und auf die Führung drückte. Diese gelang dann aber dem Gegner aus Zürich. Marc Müller riss seinen Gegenspieler im Strafraum zu Boden und GC-Captain Valon Fazliu verwandelte den Strafstoss sicher. Danach hatte die bis dahin gute Schiedsrichter Simona Ghisletta ihren grossen Auftritt. Nur Minuten nach dem 0:1 traf Ramon Girsberger zum vermeintlichen Ausgleich für Seuzach. Doch Ghisletta wollte zuvor ein Foul von Gabriel Auer an Jan Brechbühl gesehen haben. Eine exklusive Meinung. Seuzach drückte weiter und warf alles nach vorne und in der Nachspielzeit hätte Schiedsrichterin Ghisletta erneut auf den Elfmeterpunkt zeigen müssen, als eine Flanke von Cedric Ullmann an die Hand von Allan Arigoni sprang. Stattdessen konterte GC und markierte durch Nikola Gjorgjev das 0:2.

Eine Partie, welche ein Unentschieden verdient gehabt hätte, ging aus Sicht der Seuzemer also verloren. Und so auch die Möglichkeit zum FC Seefeld, welcher gegen Eschen/Mauren ebenfalls verlor, aufzuschliessen. Am nächsten Samstag kommt es im Tessin zum direkten Duell mit dem Tabellenschlusslicht Locarno. Da sind - im Gegensatz zum Spiel gegen den Leader - drei Punkte Pflicht. 

 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel