Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Winterthur U21 vs. FC Seuzach 0:2 (0:1)

Stadion Schützenwiese, Winterthur, 420 Zuschauer, SR: Piccolo; Bortolas, Rrustemi

Tore: 16. P. Widmer 0:1, 85. Honegger 0:2

FCS: Frauenfelder, Tavares, Weibel, Süsstrunk, Auer (61. Schalcher), Kradolfer, Kijametovic, Schiendorfer, Ullmann (85. Di Nucci), P. Widmer (69. Girsberger), Honegger

FCW U21: Bünzli, Lanza (66. Sadik), Schmid (39. Buttazzo), Calbucci, Kamber, Tanzillo, Stalder (85. Alves Quintas), Nsiala, Domingues, Lötscher, Exouzidis

Bemerkungen: Seuzach ohne Popp, Lauber, Müller, C. Widmer (alle nicht eingesetzt), Berisha, Fischer, Gröbli, Vögeli, Dietz (alle verletzt), Tiziani, Csiba (beide nicht im Aufgebot); Winterthur ohne Migliaccio, Schlatter, Saliji (alle nicht eingesetzt), Kuzmanovic, Bolli, Pauli, Crisafulli (alle verletzt), Roth, Schättin (beide 1. Mannschaft), Zimmerli, Chipra (beide nicht im Aufgebot)

Verwarnungen: 54. Kradolfer, 55. Kijametovic, 83. Domingues, 90.+1 Alves Quintas


Seuzach kann es also doch noch. Das Team von Trainer Markus Wanner gewinnt erstmals gegen die U21 des FC Winterthur und kann so den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze verringern. 

Mit dem in der Wintervorbereitung gewonnenem Selbstvertrauen starteten die Gäste gut in die Partie und konnten nach etwas mehr als einer Viertelstunde durch eine schöne Einzelleistung von Patrick Widmer in Führung gehen. Der beste Scorer der Seuzemer luchste Tiziano Lanza den Ball ab, konnte auch von Spielertrainer Sawwas Exouzidis nicht gestoppt werden und verwandelte aus 20 Meter schön in die lange Ecke. Yannick Bünzli ohne Chance. Exouzidis hatte mit dem schnellen Widmer immer wieder Mühe und nur zwei Minuten nach dem 0:1 entwischte Paki erneut und hämmerte das Leder an den Pfosten. Danach wurden die Platzherren etwas stärker und fanden besser in die Partie. Den Junglöwen gelang bis zum Pausenpfiff aber nur wenig Zwingendes. 

Nach dem Seitenwechsel gehörten die ersten 20 Minuten klar dem FC Winterthur. In dieser Phase war die U21 dem Ausgleich ein paar Mal sehr nahe. Doch Stalder (50.), Nsiala (57.) und Domingues (60.) scheiterten entweder am eigenen Unvermögen oder am glänzend reagierenden Seuzi-Keeper Ramon Frauenfelder. Danach fehlte dem FCW erneut die Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne. Seuzach verteidigte die Führung mit Herz und Leidenschaft und belohnte sich fünf Minuten vor Schluss mit dem 0:2. Nach einem satten Schuss vom eingewechselten Fabian Schalcher lässt Bünzli prallen und Kevin Honegger steht goldrichtig und schiebt ein. Somit war das Derby gelaufen. 

Für Seuzach war es der optimale Start in eine schwierige Rückrunde. Gleich im ersten Spiel konnten wichtige Punkte auf die Konkurrenz gut gemacht und weiter Moral für kommende Aufgaben getankt werden. 

zurück

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel

Aktuelles Spiel

14. Spieltag
2. Liga interregional

Sa, 12. März 2022, 16:00 Uhr             Brunau, Zürich

 VS.    

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Rangliste

2. Liga Interregional, Gruppe 6

 1.   FC Weesen   13   27
 2. FC Widnau   13     27  
 3. FC Kreuzlingen   13   26
 4.   SV Schaffhausen   13   26
 5.  FC Wil 1900 II   13   24
 6 FC Amriswil   13   22
 7. FC Red Star   13   22
 8. FC Bazenheid   13   21
 9. FC Rorschach-Goldach   13   16
10. FC Frauenfeld   13   14
11. Chur 97    13   13
12. AS Calcio Kreuzlingen     13    8
13.  FC Seuzach   13    7
14. FC Blue Stars     13    0