Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Gossau 0:3 (0:1)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 250 Zuschauer, SR: Ljatifi; Brem, Aubry

Tore: 22. Asani 0:1, 74. Lo Re 0:2, 78. Knöpfel (P) 0:3

FCS: Frauenfelder, Gähwiler (56. Lauber), Berisha, Vögeli, Müller, Schalcher, C. Widmer, Oergel (64. Tiziani), Schiendorfer, Kijametovic, Honegger (77. Kradolfer)

FC Gossau: Geisser, Ranisavljevic (56. Lazraj), Bruggmann, Hämmerli, Steiger, Asani (68. Lo Re), Knöpfel, Van der Werff, Ziberi, Meresi (46. Todisco), Alder

Bemerkungen: Seuzach ohne Popp, Di Nucci, Ullmann (alle nicht eingesetzt), P. Widmer, Süsstrunk (beide gesperrt) Dietz, Fischer (beide verletzt), Tavares, Gröbli, Girsberger (alle abwesend), Auer (Militär), Csiba, Wismer (beide nicht im Aufgebot); Gossau ohne Vignacastrisi, Schmid, Ben Belgacem (alle nicht eingesetzt), Kouame (gesperrt), Eberle, Bischofberger (beide abwesend), Grin (verletzt)

Verwarnungen: 38. Oergel, 59. Lazraj, 70. Van der Werff, 72. Steiger, 87. Kradolfer

Gelb-Rot: 87. Van der Werff


Der FC Seuzach kommt in der 1. Liga weiterhin nicht vom Fleck. Gegen Gossau setzte es die fünfte Niederlage in der fünften Direktbegegnung ab. Für die Wanner-Elf war das 0:3 zudem die siebte Niederlage in der laufenden Saison. 

Nicht wie zuletzt gegen Locarno und Mendrisio überstand Seuzach für einmal die Startviertelstunde ohne Gegentor und musste sich erst in der 22. Minute nach einem Treffer von Getoart Asani geschlagen geben. Die erste Halbzeit gehörte nur den Gästen aus der Ostschweiz, wobei Gossau noch weitere Tore hätte erzielen müssen. Seuzach kam im ersten Umlauf nur zu einer guten Möglichkeit, Fabian Schalcher verfehlte das Tor alleine vor Torhüter Daniel Geisser kläglich. 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Platzherren besser in die Partie und hatte einige gute Möglichkeiten. Vor allem Standardsituationen hatte die Wanner-Elf einige, meist waren die Mauer oder der starke Torhüter Geisser Endstation. In der 62. Minute war auch Geisser geschlagen doch der Schlenzer vom 17-jährigen Kevin Honegger landete nur an der Latte. Und so kam es wie es kommen musste und Gossau konterte und machte durch den eingewechselten Andrea Lo Re alles klar. Nur wenige Zeigerumdrehungen später holte Ramon Frauenfelder Daniel Bruggmann von den Beinen und Thomas Knöpfel verwandelte den fälligen Strafstoss sicher zum 3:0 für die Gäste. Kurz vor Schluss schickte der unauffällige Schiedsrichter Ljatifi Sebastiaan Van der Werff nach seiner zweiten Verwarnung unter die Dusche.

Am nächsten Samstag bestreitet Seuzach in der Qualifiaktion zum Helvetia Schweizer Cup die erste Runde auswärts gegen Muri AG. Und auch wenn dann Patrick Widmer, Daniel Tavares und Christopher Süsstrunk wieder zur Verfügung stehen, so muss sich in der Mannschaft grundsätzlich etwas ändern, will man sich nicht schon nach der Vorrunde jede Chance auf den Klassenerhalt verbauen. 

 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel