Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Red Star vs. FC Seuzach 5:2 (4:0)

Allmend Brunau, Zürich, 130 Zuschauer, SR: Bannwart

Tore: 22. Durand (P) 1:0, 36. Durand 2:0, 38. Spasojevic 3:0, 45. Graf 4:0, 60. Gröbli 4:1, 79. Oergel 4:2, 90.+3 Janett 5:2

FCS: Frauenfelder, Müller, Tavares, Vögeli, Schalcher, Kradolfer, Lauber (46. Oergel), Schiendorfer, Fischer (44. Gröbli), C. Widmer (58. Tiziani), Girsberger

FC Red Star: Gasser, Hartmann, Scherrer, Spasojevic, Fabbricatore (83. Janett), Malzacher, Graf (66. Babic), Durand (89. Disch), Reiffer, Ribeiro, Häcki

Bemerkungen: Seuzach ohne Popp, Süsstrunk, P. Widmer, Auer (alle nicht eingesetzt), Ullmann (verletzt), Gähwiler, Di Nucci (beide 2. Mannschaft), Wismer, Berisha, Kijametovic, Dietz, Csiba (alle abwesend); Red Star ohne Meier, Frizzoni (beide nicht eingesetzt)

Verwarnungen: 34. Durand, 39. Schiendorfer, 52. Vögeli, 62. Scherrer, 64. Spasojevic, 65. Reiffer, 79. Hartmann


Seuzach startet schwach in die neue Saison. Gegen Aufsteiger Red Star findet das Team von Trainer Markus Wanner eigentlich nie in die Partie und muss in der ersten Halbzeit gar vier Gegentore hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel gelingt den Gästen dann nicht mehr als Resultatkosmetik. 

Bei herrlichem Fussballwetter auf der Allmend Brunau misslingt Seuzach der Start in die neue Saison gründlich. Red Star startet aggressiv und aufsässig in die Partie und geht nach einem Handelfmeter in der 22. Minute durch Joël Durand in Führung. Danach wird den Zürchern das Tore schiessen etwas gar einfach gemacht. Beim 2:0 ebenfalls durch Durand steht der Torschütze nach einem Freistoss völlig frei, auch beim 3:0 kann sich Jovo Spasojevic den Ball nach einer Ecke in aller Ruhe zurechtlegen und mit einem Sonntagsschuss ins lange Eck verwerten. Und auch beim 4:0 kurz vor der Pause wird sieht die Defensive der Gäste nicht gut aus. Zudem muss Philipp Fischer nach einem Zusammenprall mit einer dicken Beule vorzeitig vom Platz. Ihn ersetzt Felix Gröbli. 

Nach dem Seitenwechsel kam Seuzach zu etwas mehr Torszenen, vermochte die Partie aber nicht mehr herumzureissen. Mehr als die Anschlusstreffer von Felix Gröbli nach einer Ecke und Stephan Oergel mit einem herrlich verwandelten Freistoss gelangen nicht mehr. Das Spiel wurde immer zerfahrener und war geprägt von einigen Fouls seitens der Stadtzürcher, welche in der Nachspielzeit nach einem Konter sogar noch auf 5:2 erhöhen konnten. 

Seuzach muss sich nun schnell von dieser Klatsche erholen, denn schon am nächsten Wochenende steigt das grosse Cupduell gegen den SV Rümlang. 

 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel