Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Balzers vs. FC Seuzach 2:3 (1:1)

Sportplatz Rheinau, Balzers FL, 250 Zuschauer, SR: Bannwart, Rrustemi, Schmitter.

Tore: 13. Deplazes 1:0, 41. Kradolfer 1:1, 54. Lauber 1:2, 72. Fischer 1:3, 88. Hermann 2:3

FCS: Frauenfelder, Schalcher, Ehrismann, Berisha, Müller (46. Di Nucci), Kradolfer, Lauber, Kijametovic, Fischer (81. Süsstrunk), Ch. Widmer (62. Mottola), Tiziani

FC Balzers: Majer, Göppel, Gubser, Lüchinger, Salanovic, Hermann, Deplazes (79. Dietrich), Rechsteiner, Kameri (62. Domuzeti), M. Frick, Sele (59. Wolfinger)

Bemerkungen: Seuzach ohne Csiba, Auer, Dietz (alle nicht eingesetzt), P. Widmer (gesperrt), Ullmann, Gröbli, Gähwiler, Girsberger (alle verletzt), Tavares (Ferien), Oergel (abwesend), Wismer (nicht im Aufgebot); Balzers ohne Th. Frick, Foser (beide nicht eingesetzt), Yildiz (gesperrt), Giger, Eidenbenz, Kohler (alle verletzt), Hobi, Y. Heeb, Guerreiro, A. Heeb, Vogt (alle 2. Mannschaft)

Verwarnungen: 48. Sele, 72. Rechsteiner, 81. Lauber

Gelb-Rot: 82. Lauber


Der FC Seuzach gelingt ein wichtiger Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Liga. Im '6-Punkte-Spiel' beim FC Balzers gewinnt die Mannschaft von Trainer Markus Wanner verdient mit 3:2 und kann den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz vier Runden vor Schluss auf sechs Punkte ausbauen.

Trainer Wanner schwörte seine Jungs vor der Partie ein und forderte vor allem kämpferisch eine gute Leistung. Und man merkte den Gästen den Siegeswillen sofort an. Balzers wurde über weite Strecken des ersten Durchgangs in die eigene Hälfte gedrängt, dennoch gingen die Hausherren in Führung. Dennis Salanovic setzte sich gegen Marc Müller durch, legte an Ramon Frauenfelder vorbei in die Mitte wo Rafael Deplazes nur noch einzuschieben brauchte. Das war dann aber auch die einzige Offensivaktion vom Team von Spielertrainer Mario Frick. Seuzach übernahm das Spiel und kurz vor der Pause wurden die Gäste mit dem Ausgleich (siehe Video) belohnt. Nach einem Freistoss von Fabian Schalcher köpfte Ate Berisha den Ball aufs Tor, Keeper Claudio Majer konnte nur ungenügend klären und Swen Kradolfer drückte den Ball über die Linie. 

Nach dem Seitenwechsel musste Balzers etwas mehr fürs Spiel tun und kam auch vermehrt vors Tor von Ramon Frauenfelder. Es waren aber die Gäste aus Seuzach, welche nach 54 Minuten einen herrlichen Angriff über Fischer, Widmer und Lauber zum 2:1 abschlossen. In der 72. Minute schien die Partie dann entschieden. Nach einer Ecke von Amel Kijametovic konnte Majer wieder nicht genügend klären und Philipp Fischer spitzelte den Ball mit der Hacke über die Linie (siehe Video). Dass die Gäste aber noch einmal zittern mussten, hatten sie sich selbst zu verschulden. Zuerst sah Martin Lauber innert zwei Minuten die gelb-rote Karte und in der 88. Minute sorgte ein Missverständnis zwischen Ate Berisha und Ramon Frauenfelder dafür, dass Balzers durch Roman Hermann der Anschlusstreffer gelang. 

Seuzach brachte den Vorsprung aber über die Zeit und kann nun etwas beruhigter die weite Reise ins Tessin zum FC Mendrisio antreten. Mit einem Sieg kann die Wanner-Elf den Klassenerhalt schon beinahe sichern. 

zurück

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel

Aktuelles Spiel

14. Spieltag
2. Liga interregional

Sa, 12. März 2022, 16:00 Uhr             Brunau, Zürich

 VS.    

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Rangliste

2. Liga Interregional, Gruppe 6

 1.   FC Weesen   13   27
 2. FC Widnau   13     27  
 3. FC Kreuzlingen   13   26
 4.   SV Schaffhausen   13   26
 5.  FC Wil 1900 II   13   24
 6 FC Amriswil   13   22
 7. FC Red Star   13   22
 8. FC Bazenheid   13   21
 9. FC Rorschach-Goldach   13   16
10. FC Frauenfeld   13   14
11. Chur 97    13   13
12. AS Calcio Kreuzlingen     13    8
13.  FC Seuzach   13    7
14. FC Blue Stars     13    0