Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Wettswil-Bonstetten 3:3 (2:2)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 220 Zuschauer, SR: Schwaller; Nestola, Lopez

Tore: 2. Girsberger 1:0, 12. Süsstrunk (ET) 1:1, 33. Waser 1:2, 36. Machado (ET) 2:2, 63. Kijametovic (P) 3:2, 71. Bozic 3:3

FCS: Frauenfelder, Schalcher, Süsstrunk, Berisha, Müller, Auer (59. Lauber), Kradolfer, Kijametovic, Ch. Widmer (79. Mottola), Girsberger, Gröbli (76. Fischer)

FCWB: Thaler, Waser, Badalli, Brahimi, Buchmann, Gouiffe a Goufan, Schneebeli, Bozic (86. A. Krasniqi), Constancio (88. B. Krasniqi), Machado

Bemerkungen: Seuzach ohne Csiba, Ehrismann, Tiziani, Ullmann (alle nicht eingesetzt), Tavares, Gähwiler, Dietz (alle verletzt), P. Widmer (krank), Di Nucci (abwesend), Wismer (nicht im Aufgebot) Oergel (2. Mannschaft); Wettswil-Bonstetten ohne Bachmann, Goljica, Pepperday, Dukhnich, Peter (alle nicht eingesetzt), Simic (abwesend)

Verwarnungen: 33. Schneebeli, 39. Süsstrunk, 55. Walser, 55. Girsberger, 68. Gouiffe a Goufan


Der FC Seuzach kommt in der Tabelle nicht richtig vom Fleck. Mit dem 3:3-Unentschieden gegen Wettswil-Bonstetten bleibt das Team von Trainer Markus Wanner weiterhin mittendrin im Abstiegskampf. 

Das Heimteam startete gut in die Partie. Schon nach zwei Minuten traf Ramon Girsberger nach einer Flanke von Christopher Süsstrunk per Kopf zur 1:0-Führung. Diese hielt jedoch nicht lange, schon in der 12. Minute gelang den Gästen der Ausgleich. Nach einer Ecke lenkte Süsstrunk das Leder ins eigene Tor. Seuzach kam in der Folge nicht richtig in die Partie. Die Gäste aus dem Säuliamt störten früh und waren bei ruhenden Bällen brandgefährlich. So viel auch das 1:2 durch Yannick Waser nach einer Ecke, der Verteidiger stieg am hächsten und köpfte unhaltbar für Ramon Frauenfelder ein. Doch Seuzach, welches ohne ihren Topscorer Patrick Widmer antreten mussten, kam noch vor der Pause zum erneuten Ausgleich. Erneut nach einem Eckball brachten die Gäste den Ball nicht weg und Stürmer Gabriel Machado traf beim Versuch das Leder wegzuschlagen ins eigene Tor. 

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Seuzach versuchte die Kontrolle über das Spielgeschehen zu erlangen, Wettswil-Bonstetten verteidigte aber geschlossen und liess wenig zu. Nach etwas mehr als einer Stunde lief Felix Gröbli auf zwei Verteidiger auf, zog in den Strafraum und wurde dann von den Beinen geholt. Schiedsrichter Matthias Schwaller zeigte sofort auf den Punkt und Amel Kijametovic verwandelte den Strafstoss zum 3:2 für Seuzach. Dem Heimteam gab die erneute Führung aber keinen Schub, im Gegenteil. In den letzten 20 Minuten tauchte Seuzach nicht mehr vor dem Tor von Luca Thaler auf und in der 71. Spielminute gelang Nikola Bozic nach einer Ecke und einem Durcheinander im Fünfmeterraum das 3:3. 

Dem FC Seuzach gelangen heute zwar drei Tore, im Ganzen war dies heute wie schon gegen Gossau zu wenig. Mit einer solchen Leistung wird es für die Einsflöten™ schwer in dieser Saison noch weitere Punkte zu holen. Am nächsten Samstag kommt es im Stadion Schützenwiese zum grossen Derby gegen die U21 des FC Winterthur. 

 

zurück

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel

Aktuelles Spiel

14. Spieltag
2. Liga interregional

Sa, 12. März 2022, 16:00 Uhr             Brunau, Zürich

 VS.    

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Rangliste

2. Liga Interregional, Gruppe 6

 1.   FC Weesen   13   27
 2. FC Widnau   13     27  
 3. FC Kreuzlingen   13   26
 4.   SV Schaffhausen   13   26
 5.  FC Wil 1900 II   13   24
 6 FC Amriswil   13   22
 7. FC Red Star   13   22
 8. FC Bazenheid   13   21
 9. FC Rorschach-Goldach   13   16
10. FC Frauenfeld   13   14
11. Chur 97    13   13
12. AS Calcio Kreuzlingen     13    8
13.  FC Seuzach   13    7
14. FC Blue Stars     13    0