Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Baden 3:0 (0:0)

Sportplatz Rolli (Kunstrasen), Seuzach, 315 Zuschauer, SR: Bosic; Weber, Male

Tore: 60. Fischer 1:0, 79. Gröbli 2:0, 90.+4 Girsberger 3:0

FCS: Frauenfelder, Ullmann, Ehrismann, Berisha, Müller, Ch. Widmer (81. Girsberger), Kradolfer, Kijametovic, Dietz (46. Lauber), Fischer (63. Gröbli), P. Widmer

FC Baden: Imsirovic, Weilenmann, Muff (81. Girardi), Gijdoda, Marjanovic, Keranovic, Matovic, Ladner, Cardiello, Mooser, Sinanovic

Bemerkungen: Seuzach ohne Csiba, Di Nucci, Mottola (alle nicht eingesetzt), Tavares, Süsstrunk, Gähwiler (alle verletzt), Schalcher (Aufbautraining), Wismer, Tiziani (beide nicht im Aufgebot) Oergel, Treger, Auer (alle abwesend); Baden ohne Dedaj, Laski, Franek, Gasane, Gloor, Frizzoni (alle nicht eingesetzt), Alpay (gesperrt), Luongo, Stump, Bijelic, Loosli, Dzelili, Toni, Antic (alle verletzt); 16. Frauenfelder hält Foulelfmeter von Marjanovic

Verwarnungen: 15. Müller, 58. Weilenmann, 60. Keranovic, 75. Muff, 87. Berisha 


Der FC Seuzach kehrt nach dem Einzug in die Cup-Hauptrunde auch in der Meisterschaft in die Erfolgsspur zurück. Auf dem heimischen Rolli gewann Seuzach gegen Leader Baden sensationell mit 3:0. Damit rückt die Mannschaft von Trainer Markus Wanner wieder auf Tabellenrang sieben vor. Der Rückstand auf den Dritten Mendrisio beträgt nur vier Punkte, der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz allerdings auch nur gerade fünf Zähler. 

Trainer Wanner musste gegen den souveränen Leader Baden auf die Verteidiger Tavares, Gähwiler und Süsstrunk verzichten und setzte wie im Cup auf Ullmann und Ehrismann in der Viererkette. Zudem kehrte Berisha nach seiner Sperre in die Startformation zurück. Seuzach fand aber nur sehr schwer in die Partie. In den ersten 30 Minuten spielte nur der Gast aus Baden. Dieser hatte nach einer Viertelstunde die beste Möglichkeit zur Führung, als Nikola Marjanovic mit einen Foulelfmeter an Ramon Frauenfelder scheiterte. Dem Penalty ging ein angebliches Foulspiel von Marc Müller voraus. 

Vor der Pause fing sich Seuzach und kam durch Amel Kijametovic und Philipp Fischer zu zwei guten Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den zahlreichen Zuschauern auf dem Kunstrasen Rolli ein komplett anderes Bild. jetzt tauchte nur noch das Heimteam vor dem gegnerischen Torhüter auf und so war die Führung nach einer Stunde durch Philipp Fischer nur eine Frage der Zeit (siehe Video). In der Folge drückte der Gastgeber weiter und erhöhte in der 79. Minute nach einem schönen Doppelpass von Felix Gröbli und Christian Widmer auf 2:0. Erst in der 88. Minute schoss Baden zum ersten Mal in der zweiten Halbzeit auf das Tor von Ramon Frauenfelder. Dieser parierte und in der Nachspielzeit machte der eingewechselte Ramon Girsberger mit dem 3:0 alles klar. 

Der Sieg der Seuzemer geht aufgrund einer starken zweiten Halbzeit völlig in Ordnung, Baden wird vor allem den Möglichkeiten in der ersten Halbzeit nachtrauern. 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel