Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Locarno 2:1 (1:1)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 175 Zuschauer, SR: Bannwart; Siebenpfund, Gämperle

Tore: 27. Stojanov 0:1, 37. P. Widmer (P) 1:1, 56. P. Widmer 2:1

FCS: Frauenfelder, Schalcher, Wismer, Tavares, M. Müller, Kradolfer, Auer (77. Ullmann), Kijametovic, Dietz (46. Oergel), Ch. Widmer (88. D. Müller), P. Widmer

FC Locarno: Maggioni, Perazzo (65. Roguljic), Loiero, Pagano, Bilinovac, Stojanov, Lamanna, Zivko, Cetrangolo, Acosta Garcia, Manfreda 

Bemerkungen: Seuzach ohne Treger, Schöpfer (beide nicht eingesetzt), Güntensperger, Berisha, Di Nucci, Lauber, Fischer, Gröbli und F. Stahel (alle verletzt), Gähwiler, Girsberger (krank), Süsstrunk, Tiziani (beide abwesend), Mottola (Auslandaufenthalt); Locarno ohne Badalli, Milosevic, Rodriguez da Costa (alle nicht eingesetzt), Gianbattista, Zubcic, Maggetti und Milosevic (alle verletzt), Regazzi (Militär), Bustamante (gesperrt), Senkal, Dimitrov (beide nicht im Aufgebot)

Verwarnungen: 36. Cetrangolo, 87. Kradolfer


Die unglaubliche Serie der Seuzemer gegen Tessiner Mannschaften hat auch nach der Partie gegen den FC Locarno bestand. In acht Begegnungen in der 1. Liga gegen einen Gegner aus dem Tessin ging die Mannschaft von Trainer Markus Wanner nie als Verlierer vom Platz. An dieser Bilanz konnte auch der Tessiner Traditionsverein FC Locarno nichts ändern und verlor das Gastspiel auf dem Rolli vor enttäuschender Kulisse mit 1:2. Mit dem Sieg zog der FC Seuzach in der Tabelle an den Tessinern vorbei. 

Markus Wanner musste seine Mannschaft auf einigen Positionen umstellen, da mit Tobias Gähwiler, Christopher Süsstrunk, Philipp Fischer und Mirco Di Nucci und Ramon Girsberger gleich fünf Spieler, welche beim Sieg in Eschen noch im Einsatz waren, nicht zur Verfügung standen. Und wie gegen Eschen/Mauren konnte Seuzach dem Spiel nicht wie gewohnt den Stempel aufdrücken. In der ersten Halbzeit spielte meist nur der Gast aus dem Tessin, so viele Torszenen wie eine Woche zuvor die Liechtensteiner konnte sich das Team von Roberto Chiappa aber nicht herausspielen. Richtig gefährlich wurde es in der 13. Minute als Captain Marco Perazzo den Ball nach einer Ecke an die Latte köpfte. Die Gästeführung nach knapp einer halben Stunde war aber dennoch verdient. Stürmer David Stojanov tauchte völlig frei vor Ramon Frauenfelder auf und schob zum 0:1 für Locarno ein. Zehn Minuten später glich Patrick Widmer per Foulelfmeter für Seuzach aus. Innenverteidiger Daniel Tavares kam an der Mittellinie an den Ball, liess gleich mehrere Tessiner stehen und konnte im Strafraum von Gioele Cetrangolo nur noch mit einem Foul gebremst werden. Schiedsrichter Christian Bannwart zeigte nach einigen Diskussionen auf den Elfmeterpunkt und Cetrangolo sah für seine Intervention die gelbe Karte. 

Nach dem Seitenwechsel kam Seuzach besser in die Partie und ind der 56. Minute köpfte Gabriel Auer den Ball in den Lauf von Patrick Widmer, welcher den Ball mit voller Wucht und unhaltbar für Mattia Maggioni in die Maschen haute. Nach der Führung kontrollierte Seuzach das Spiel und gestand dem Gegner nur wenige Torszenen zu. So richtig gefährlich wurde es nur kurz vor Schluss, als ein Querpass im Fünfmeterraum der Seuzemer an Freund und Feind vorbeiflog und am Ende von Ramon Frauenfelder geklärt werden konnte.

Der FC Seuzach zeigte erneut keine überragende Leistung, trat aber als geschlossene Einheit auf, liess sich nie aus dem Konzept bringen und erzielte im richtigen Moment die Tore. Die Mannschaft von Trainer Markus Wanner ist nun seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen und konnte sich in der Tabelle auf Platz sieben verbessern, mit sieben Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Am nächsten Samstag kommt es zum Duell mit dem FC Dietikon. 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel