Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. GC Zürich U21 2:5 (2:1)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 222 Zuschauer, SR: Rothenfluh; Siakandaris, Sasmaz

Tore: 3. P. Widmer 1:0, 13. P. Widmer 2:0, 36. Oliveira 2:1, 54. Mijatovic 2:2, 63. Oliveira 2:3, 82. Samardzic 2:4, 87. Oliveira 2:5

FCS: Frauenfelder, Berisha, Schalcher (79. Lauber), Kijametovic, Fischer (66. Dietz), Tavares, Süsstrunk, P. Widmer, Auer, Gähwiler, Ch. Widmer (75. M. Müller)

GCZ U21: Matic, Helbling, Loosli, Bamert, Oliveira (89. Vitija), Wicht (89. Mnauel), Mijatovic, Alpsoy, Sukacev (76. Samardzic), Imeri, Rhyner

Bemerkungen: Seuzach ohne Amankwah, Oergel, Tiziani (alle nicht eingesetzt), Güntensperger, Gröbli, Girsberger, F. Stahel (alle verletzt), Di Nucci, D. Müller, Schöpfer, Mottola, Kradolfer, Haas (alle 2. Mannschaft), Wismer (abwesend), Ullmann (Militär)

Verwarnungen: 17. Helbling, 45. Berisha, 60. Süsstrunk, 91. Bamert, 91. P. Widmer


Die zweite Saison in der 1. Liga beginnt für den FC Seuzach mit einer Niederlage. Bei der Auftaktpartie gegen die U21 des Grasshopper Club Zürich verlor das Team von Trainer Markus Wanner trotz einer 2:0-Führung mit 2:5. Für Seuzach war Knipser Patrick Widmer zweimal erfolgreich. 

Markus Wanner konnte nach der Winterpause beinahe auf seinen ganzen Kader zurückgreifen. Einzig die Langzeitverletzten Marcel Güntensperger, Fabian Stahel und Felix Gröbli, sowie Thomas Wismer und Cedric Ullmann waren abwesend. So beorderte der Trainer fünf Spieler zum Testspiel der zweiten Mannschaft, so auch den nach drei Wochen Ferien noch Trainingsrückstand aufweisenden Swen Kradolfer. 

Seuzach startete optimal und ging schon nach drei Minuten durch einen Ablenker von Patrick Widmer mit 1:0 in Führung. GC übernahm zwar von Beginn an das Spieldiktat, doch es war erneut Patrick Widmer, welcher für seine Farben erhöhen konnte. Nach einem langen Ball nahm Widmer das Leder mit der Brust an, drehte sich um den Gegenspieler und schob zum 2:0 ein. Ein herrliches Tor. In der Folge trat Seuzach nur noch einmal offensiv in Erscheinung, als ein Schuss von Christian Widmer gerade noch so von einem Verteidiger der Grasshoppers geblockt werden konnte. 

GC liess das Leder eigentlich über die gesamte Dauer des Spiels gut laufen, blieb ruhig und lauerte auf Fehler der Seuzemer. Und die kamen. In der 36. Minute drehte Roberto Oliveira einen Freistoss in den Strafraum, alle Akteure verpassten und so landete das Leder im Netz. Schon vor der Pause hätte der Ausgleich fallen können, doch Ramon Frauenfelder verhinderte dies mit einer Glanzparade.  Gut zehn Minuten nach dem Seitenwechsel machte der Keeper dann einen unglücklichen Eindruck, als Nikola Mijatovic einen weiten Ball von der Seitenauslinie schlug und Frauenfelder am weiten Pfosten düpierte. Auch der Ausgleich änderte das Spielgeschehen nicht. Seuzach konnte bei den heissen Temperaturen von über 30 Grad Celsius nicht reagieren und musste in der 63. Minute sogar das 2:3 hinnehmen. Die Partie war danach gelaufen, die zwei weiteren Tore von Haris Samardzic und Roberto Oliveira waren noch Resultatkosmetik. 

Bei Seuzach muss in den kommenden Partien vor allem im Spiel nach vorne mehr getan werden. Die nächste Möglichkeit bietet sich am Samstag, 15. August um 18:00 beim Auswärtsspiel gegen den starken Aufsteiger FC Kosova. 

zurück

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel

Aktuelles Spiel

14. Spieltag
2. Liga interregional

Sa, 12. März 2022, 16:00 Uhr             Brunau, Zürich

 VS.    

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Rangliste

2. Liga Interregional, Gruppe 6

 1.   FC Weesen   13   27
 2. FC Widnau   13     27  
 3. FC Kreuzlingen   13   26
 4.   SV Schaffhausen   13   26
 5.  FC Wil 1900 II   13   24
 6 FC Amriswil   13   22
 7. FC Red Star   13   22
 8. FC Bazenheid   13   21
 9. FC Rorschach-Goldach   13   16
10. FC Frauenfeld   13   14
11. Chur 97    13   13
12. AS Calcio Kreuzlingen     13    8
13.  FC Seuzach   13    7
14. FC Blue Stars     13    0