Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. USV Eschen/Mauren 5:1 (2:1)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 238 Zuschauer, SR: Skalonja, Rhyner, Mehmeti

Tore: 9. P. Widmer 1:0, 11. P. Widmer 2:0, 22. Kavcic 2:1, 54. P. Widmer 3:1, 79. Kijametovic 4:1, 90. P. Widmer 5:1

FCS: Frauenfelder, M. Müller, Berisha, Tavares, Kradolfer, Kijametovic (81. Mottola), Oergel (61. Schalcher), Ch. Widmer, Gähwiler, Lauber (73. Dietz), P. Widmer

USV Eschen/Mauren: Tuhcic, Thöni, Burak (63. Manuel Willi), Coppola, Kavcic, Lipovac (63. Kardesoglu), Fässler (81. Bissig), Istrefi, Sele, Fisch, Bärtsch 

Bemerkungen: Seuzach ohne Amankwah, Süsstrunk, Schöpfer, Fischer (alle nicht eingesetzt), Stamm, Güntensperger, D. Müller, Haas, Gröbli (alle verletzt), F. Stahel (Rekonvaleszenz), Tiziani (Aufbautraining), Ullmann (Militär), Wismer (Auslandaufenthalt); Eschen/Mauren ihne Antic, Pattocchio (beide nicht eingesetzt), Kieber, Hujdur, Angelo Willi, Malin, Hamzic (alle verletzt), Colocci, Trajkovic (beide Aufbautraining)

Verwarnungen: 28. Berisha, 51. Lauber


Der FC Seuzach kann sein Sieg gegen Muri vor einer Woche bestätigen und gewinnt auch deutlich gegen USV Eschen/Mauren aus dem Fürstentum Liechtenstein. Dabei zeigte Stürmer Patrick Widmer seine Ausnahmestellung in der Mannschaft auf eindrückliche Art und Weise. Paki erzielte beim 5:1-Heimsieg seine Saisontore elf bis vierzehn und fertigte den Gegner fast im Alleingang ab.

Der USV Eschen/Mauren hat den Klassenerhalt fast auf sicher und trat bei der heutigen Partie ersatzgeschwächt an. Gleich sieben Akteure konnten die Reise nach Seuzach verletzungsbedingt nicht mittun und so nahmen drei A-Junioren auf der Bank der Liechtensteiner Platz. Aber auch Seuzach muss seit Monaten mit dem Fehlen wichtiger Teamstützen klarkommen. Neu fällt auch Felix Gröbli mit einem Anriss des vorderen Kreuzbandes aus. Dass der Kader der Seuzemer diese Ausfälle aber kompensieren kann, zeigten nun die letzten beiden Partien deutlich. 

Seuzach startete optimal in die Partie. Schon nach neun Minuten setzte Patrick Widmer Gästekeeper Armin Tuhcic so fest unter Druck, dass dieser einen Befreiungsschlag direkt auf die Brust von Widmer spedierte und der Ball von da ins Tor rollte. Keine zwei Zeigerumdrehungen später doppelte Patrick Widmer nach. Verteidiger Daniel Tavares spielte einen herrlichen Pass in den Lauf von Widmer, dieser stand alleine vor Tuhcic und schob sicher in die lange Ecke ein. Eschen/Mauren hatte bis dahin mehr vom Spiel, die Gäste waren die aktivere Mannschaft im Mittelfeld, kamen aber selten zu Torszenen. In der 22. Minute gelang Aljaz Kavcic nach schönem Zuspiel von Captain Marco Fässler der Ausgleich. Bis zum Seitenwechsel neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Die Gäste mit etwas mehr Spielanteilen, Seuzach schaltete schnell um und suchte den Erfolg über die Konter. 

Genau so einen Gegenstoss schloss Patrick Widmer mit seinem dritten Treffer sehenswert ab. Der stark aufspielende Amel Kijametovic passte in den Lauf von Widmer, der umkurvt Torhüter Tuhcic und es stand 3:1. Eschen/Mauren konnte im restlichen Verlauf nicht mehr reagieren. Seuzach kontrollierte die Partie und konnte sogar noch etwas für die Tordifferenz tun. in der 79. Minute zog Captain Christian Widmer auf der rechten Seite auf und davon, spielte einen genauen Pass auf den mitgelaufenen Amel Kijametovic und der schob lässig zum 4:1 ein. Der Schlusspunkt gehörte dann dem Mann des Spiels. Der eingewechselte Cyril Dietz schickte Patrick Widmer auf die Reise, der stand wieder alleine vor Armin Tuhcic, umkurvte ihn und setzte der Begegnung somit den Deckel drauf.   

Der zweite Sieg in Folge ist im Kampf um den Verbleib in der 1. Liga extrem wichtig, da auch die direkten Konkurrenten Dietikon (2:0 gegen Winterthur U21) und Team Ticino (2:0 gegen Thalwil) ihre Partien gewinnen konnten. Am nächsten Wochenende kommt es zum Aufeiandertreffen der beiden Tabellennachbarn Seuzach und Dietikon. 

 

 

zurück

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel

Aktuelles Spiel

14. Spieltag
2. Liga interregional

Sa, 12. März 2022, 16:00 Uhr             Brunau, Zürich

 VS.    

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Rangliste

2. Liga Interregional, Gruppe 6

 1.   FC Weesen   13   27
 2. FC Widnau   13     27  
 3. FC Kreuzlingen   13   26
 4.   SV Schaffhausen   13   26
 5.  FC Wil 1900 II   13   24
 6 FC Amriswil   13   22
 7. FC Red Star   13   22
 8. FC Bazenheid   13   21
 9. FC Rorschach-Goldach   13   16
10. FC Frauenfeld   13   14
11. Chur 97    13   13
12. AS Calcio Kreuzlingen     13    8
13.  FC Seuzach   13    7
14. FC Blue Stars     13    0