Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

AC Taverne vs. FC Seuzach 0:1 (0:0)

Centro Sportivo Quadrifoglio, Rivera, 95 Zuschauer, SR: 

Tor: 90. P. Widmer (P) 0:1

FCS: Frauenfelder, Schalcher, Agro (62. Müller), Wismer, Tavares, Lauber (77. Gröbli), Kradolfer, Mottola, Ch. Widmer, Oergel (91. Berisha), P. Widmer

AC Taverne: Bernasconi, Krasniqi, Berisha, Vidovic, D Amato (84. di Stefano), Aristarco (45. Rocca), Danho (45. Lanza), Gomez, Lamanna, Moreno, Barone

Bemerkungen: Seuzach ohne Amankwah, Lehner (beide nicht eingesetzt), Süsstrunk, Schöpfer, Stamm, Fischer, Tiziani, F. Stahel, Güntensperger, Gähwiler, Wieser (alle verletzt), Dietz (abwesend); Taverne ohne Besozzi, Ivanovic, Gonzalez, Tarello (alle nicht eingesetzt), Izzo, Forzano, Ziccardi (alle verletzt), Regusci (gesperrt)

Verwarnungen: 79. Barone, 89. Krasniqi, 93. Lanza


Seuzach kann doch noch gewinnen. Nach den beiden bitteren Niederlagen gegen Dietikon im Cup und in der Meisterschaft konnte sich die Mannschaft von Trainer Markus Wanner im wichtigen Kellerduell gegen Taverne knapp mit 1:0 durchsetzen. Matchwinner war einmal mehr Patrick Widmer mit einem verwandelten Elfmeter in der 90. Minute. 

Beim Gast aus Seuzach zeigte sich die Personalsituation wieder etwas fröhlicher als vor einer Woche, Mittelfeldmotor Swen Kradolfer und Stürmer Patrick Widmer kehrten ins Team zurück. Und das Mittun dieser wichtigen Stützen merkte man dem Spiel der Seuzemer gleich an. Seuzach nahm das Zepter in die Hand, konnte in den ersten 20 Minuten aber nur wenig Gefahr vor das Tor von Gabriele Bernasconi bringen. Nach einer guten halben Stunden kam das Heimteam besser in die Partie. Vor allem Elia Moreno wirbelte auf dem Flügel mächtig Staub auf, einzig im Abschluss zeigte er Schwächen.

Nach dem Seitenwechsel waren es zuerst erneut die Tessiner, welche etwas mehr vom Spiel hatten. Je länger die Partie jedoch dauerte, desto mehr zeichnete sich eine klassische Nullnummer ab. Kein Team konnte sich einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Dabei hatte Taverne noch Glück, dass der Schiedsrichter den Gästen zwei Elfmeter untersagte, beim dritten Foul zeigte der Unparteiische dann auf den Punkt. Patrick Widmer wurde im Strafraum am Trikot gezogen, klare Sache. Der Gefoulte lief selber an und traf in der 90. Minute zum entscheidenden 1:0 (siehe Video). 

Der Sieg war trotz der ausgeglichenen Partie nicht unverdient. Seuzach hatte in der zweiten Halbzeit einige gute Konterchancen, welche nicht genutzt wurden. Am Ende war das Glück dann auf der Seite der Seuzemer, welche zum dritten Mal in dieser Saison eine Partie mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Am nächsten Wochenende gilt es dieses Resultat zu bestätigen, dann gastiert mit dem FC Mendrisio der Tabellenzweite auf dem Sportplatz Rolli. 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel