Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Dietikon 0:2 (0:1)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 297 Zuschauer, SR: Wolfensberger; Pellaux, Hasankovic

Tore: 30. Maroufi 0:1, 88. Dimita 0:2

FCS: Frauenfelder, Schalcher, Wismer, Süsstrunk, Tavares, Lauber (78. Berisha), Ch. Widmer, Mottola, Oergel, Ullmann (72. Müller), Haas (61. Dietz)

FC Dietikon: Dunjic, Candreia, Kozarac, Medakovic, Dimita, Miljkovic (63. Dabic), Cajic, Massaro, Karadza, Maroufi, Figlioli (78. Sisic)

Bemerkungen: Seuzach ohne Amankwah, Lehner (beide nicht eingesetzt), Schöpfer, Stamm, Fischer, Tiziani, F. Stahel, Güntensperger, Gähwiler, Wieser (alle verletzt), Agro, Kradolfer(gesperrt), Wismer, P. Widmer (abwesend)

Verwarnungen: 58. Oergel, 83. Sisic


Nach der Cuppleite vor einer Woche gegen den gleichen Gegner war für die Elf von Trainer Markus Wanner Wiedergutmachung angesagt. Nach 90 gespielten Minuten muss man jedoch konstatieren, dass man trotz kämpferischer Leistung gegen ein gut aufspielendes Dietikon vor allem Offensiv zu harmlos war um die nötigen Punkte einzufahren.

Beim FC Seuzach kehrten im Vergleich zum Cupspiel vor einer Woche Stammtorhüter Ramon Frauenfelder, Thomas Wismer, Christopher Süsstrunk und Martin Lauber in die Stammelf zurück. Neben Topskorer Patrick Widmer und Spielmacher Swen Kradolfer, sowie den zahlreichen Verletzten, fiel kurz vor Anpfiff auch noch Offensivkraft Felix Gröbli mit einer Muskelverletzung aus.

Es waren die Limmattaler, welche von Anfang an das Spieldiktat übernahmen und schon in den ersten paar Minuten zu gefährlichen Abschlüssen kamen. Es war vor allem Keeper Ramon Frauenfelder zu verdanken, dass die Null nach den ersten 20 Minuten stehen blieb. In der 30. Minute war aber auch er machtlos, als Shaho Maroufi nach feiner Vorarbeit von Dimita zur 1:0 Führung der Gäste einschoss. Das Heimteam kam in den ersten 45 Minuten zu praktisch keiner Torchance. Zwei Torschüsse von Martin Lauber waren die einzig nennenswerten Offensivaktionen.

Nach dem Pausentee kam Seuzach besser aus der Kabine und konnten erste vielversprechende Chance kreieren. Dietikon blieb bei ihren Kontern jedoch enorm gefährlich und es wurden teils hochkarätige Chancen vergeben. Die Heimelf konnte bis zur 88. Minute auf einen Punktgewinn hoffen, aber die definitive Siegsicherung fiel auf der andern Seite, wo Luca Dimita zum verdienten 2:0 Schlussresultat einschob.

Bereits nächste Woche kommt es für den FC Seuzach in Taverne zu einem richtigen 6-Punkte Spiel. Gegen den Tabellennachbarn aus dem Tessin müssen dringend wieder Punkte her.

fare

 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel