Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Balzers 1:2 (1:0)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 403 Zuschauer, SR: Rothenfluh; Blättler, Zihlmann

Tore: 19. P. Widmer (P) 1:0, 70. Erne (P) 1:1, 80. F. Wolfinger 1:2

FCS: Frauenfelder, Schalcher, Wismer, Tavares (88. Agro), Dietz, Kradolfer, Süsstrunk (83. Gröbli), Oergel (79. Lauber), Ch. Widmer, Mottola, P. Widmer

FC Balzers: Hobi, Christen, Giger, Gubser (46. F. Wolfinger), Gadient, Nsingui (46. Erne), Hermann, S. Wolfinger (88. Heeb), Guerreiro, Nuhija, Quintans

Bemerkungen: Seuzach ohne Amankwah, Wieser, Schöpfer (alle nicht eingesetzt), Stamm, Fischer, Tiziani, F. Stahel, Güntensperger, Gähwiler (alle verletzt), Müller (abwesend), Lehner, Berisha (nicht im Aufgebot)

Verwarnungen: 18. Hobi, 27. Kradolfer, 69. Dietz, 78. P. Widmer, 90. F. Wolfinger, 93. Agro


Nach der Niederlage in Thalwil verliert Aufsteiger Seuzach auch gegen Balzers mit 2:1. Die Niederlage ist für Seuzach unglücklich ausgefallen, hatte das Team von Trainer Markus Wanner die Partie doch über weite Strecken im Griff. Nach zwei individuellen Fehlern gelang den Gästen aus dem Fürstentum die Wende.  

Seuzach startete animiert und konnte nach einem Foulelfmeter durch Patrick Widmer in Führung gehen. Torhüter Thomas Hobi holte den Torschützen von den Beinen und hätte für seine Aktion durchaus auch die rote Karte sehen können. Die Gäste aus Balzers tauchten nur vereinzelt vor dem Tor von Ramon Frauenfelder auf, die Aktionen waren aber nur selten zwingend. 

In der Pause nahm Gästetrainer Mario Frick zwei Wechsel vor und mit Fabio Wolfinger und Philipp Erne bekam das Spiel von Balzers mehr Tempo und man konnte Seuzach öfters in Bedrängnis bringen. Es benötigte aber einen individuellen Fehler von Youngster Cyrill Dietz, damit etwas Zählbares für die Liechtensteiner herausschaute. Dietz brachte den Ball nicht entscheidend weg und konnte sich anschliessend nur mit einem Foul helfen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der eingewechselte Philipp Erne sicher. Nur 10 Minuten später sorgte ein weiterer Einwechselspieler für die Entscheidung. Fabio Wolfinger entwischte der Seuzemer Hintermannschaft und schob abgezockt zum 1:2 ein.

Nach dem Rückstand reagierte Trainer Markus Wanner und brachte in den letzten zehn Minuten drei frische Akteure, Seuzach wollte der Ausgleich aber nicht mehr gelingen. Die Niederlage war auf Grund der Spielanteile unglücklich, aber sicher auch nicht gestohlen. Dem Aufsteiger muss das 1:2 weh tun, denn wie schon gegen Thalwil stand den Seuzemer ein Gegner gegenüber, der absolut in ihrer Reichweite war. Markus Wanner zeigte sich nach dem Schlusspfiff entsprechend enttäuscht. "Ich finde es schade, dass wir für ein sehr gutes Spiel nicht belohnt worden sind. Wir waren bis zum 1:1 in der Offensive viel zu fährlässig was die Auswertung unserer Torchancen anbelangt. Wir hätten uns einen Punkt sicher verdient gehabt. Daraus müssen wir lernen und es wird uns stärker machen."

Mit der Niederlage geht Seuzach auch im dritten Duell als Verlierer vom Platz. Es bleibt aber die Erkenntnis, dass Seuzach in dieser Liga durchaus mithalten kann und schon am nächsten Wochenende gibt es in Gossau die Möglichkeit auf Wiedergutmachung. 

 

 

zurück

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel

Aktuelles Spiel

14. Spieltag
2. Liga interregional

Sa, 12. März 2022, 16:00 Uhr             Brunau, Zürich

 VS.    

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Rangliste

2. Liga Interregional, Gruppe 6

 1.   FC Weesen   13   27
 2. FC Widnau   13     27  
 3. FC Kreuzlingen   13   26
 4.   SV Schaffhausen   13   26
 5.  FC Wil 1900 II   13   24
 6 FC Amriswil   13   22
 7. FC Red Star   13   22
 8. FC Bazenheid   13   21
 9. FC Rorschach-Goldach   13   16
10. FC Frauenfeld   13   14
11. Chur 97    13   13
12. AS Calcio Kreuzlingen     13    8
13.  FC Seuzach   13    7
14. FC Blue Stars     13    0