Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Uster vs. FC Seuzach 3:3 (3:1)

Sportplatz Buchholz, Uster, 170 Zuschauer, SR: Eggenschwiler, Kqira, Vidic

Tore: 4. Krapf 1:0, 13. Thoma 2:0, 44. Serafini 3:0, 45. Fischer 3:1, 68. Schöpfer 3:2, 75. Lauber 3:3

FCS: Frauenfelder, Schalcher, Ehrismann, Süsstrunk (65. Schöpfer), Tiziani, Kradolfer, Gähwiler (84. Schwerzmann), Lauber, Fischer, Ch. Widmer, P. Widmer

FC Uster: Bünter, D'Alto, Mercan, Rifino, Serafini, Laski, Krapf (65. Lopez), Thoma, Airedinj (80. Zollinger), Von Aarburg, Murati

Bemerkungen: Seuzach ohne Amankwah, Lehner, Fässler (alle nicht eingesetzt), Oergel, Müller (beide gesperrt), Reto und Fabian Stahel, Alain Stamm, Thomas Wismer, Marcel Güntensperger (alle verletzt), Gröbli (2. Mannschaft), Wieser (Auslandaufenthalt), Berisha (Militär); Uster ohne Fawer, Berther, Saramanti (alle nicht eingesetzt), Tiscar (gesperrt), Disler, Surdulli, Demasi (alle verletzt), Dzepo, Bürger (beide abwesend)

Verwarnungen: 23. Süsstrunk, 70. Fischer, 75. Lauber; Uster: 82. Von Aarburg, 92. Zollinger

Gelb-Rot: 94. Von Aarburg


Der FC Seuzach wartet nun schon seit dem 23. März und dem 4:2-Sieg gegen Sirnach auf drei Punkte. Auch beim FC Uster reichte es für das Team von Trainer Markus Wanner nur zu einem Punkt. Am Ende hiess es 3:3.

Trainer Wanner musste zusätzlich zu den ohnehin schon verletzten Akteuren Reto und Fabian Stahel, Alain Stamm, Thomas Wismer und Marcel Güntensperger auch auf die gesperrten Stephan Oergel und Marc Müller verzichten. Die Umstellungen in der neu formierten Abwehr machten sich schnell bemerkbar. Seuzach startete miserabel in die Partie und musste nach nur vier Minuten und einem krassen Ballverlust das 0:1 hinnehmen. Auch in der Folge war der Mannschaft die Verunsicherung nach den zuletzt durchzogenen Leistungen anzumerken. Im Spiel nach vorne ging nur wenig, Uster konzentrierte sich auf eine geordnete Defensive und nutzte die Fehler der Gäste eiskalt aus. So auch nach knapp einer Viertelstunde als Kevin Thoma nach einem leichtfertig hergegebenen Ball das 2:0 markierte. Kurz vor der Pause erhöhte Fabio Serafini sogar noch auf 3:0, nachdem die Seuzemer Mittelfeldspieler ihre defensive Pflicht nicht wahrnahmen und Serafini ungehindert aus der zweiten Reihe abziehen liessen. Uster hatte bis dahin wenig für die Offensive getan, das Team von Bruno Schyrr nutzte die Fehler des Gegners aber eiskalt aus.

Mit dem Pausenpfiff zeigte Seuzach dann ein erstes Lebenszeichen. Den einzigen echten Angriff schloss Philipp Fischer zum 3:1 ab. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Zuschauern ein komplett anderes Bild. Seuzach drückte, Seuzach powerte. Uster wirkte stark verunsichert und musste sich im Minutentakt den zahlreichen Angriffswellen der Gäste erwehren. Nach etwas mehr als einer Stunde brachte Trainer Wanner Stürmer Diego Schöpfer für den akut rotgefährdeten Innenverteidiger Christopher Süsstrunk. Und mit seiner ersten Ballberührung sorgte Schöpfer für den Anschluss. Nach einem Freistoss von Michael Tiziani verschätzt sich Torhüter Philipp Bünter und Diego Schöpfer köpft zum 3:2 ein. Nur sieben Minuten später dann der vielumjubelte Ausgleich. Schöpfer legte herrlich auf Martin Lauber quer, welcher nur noch einzuschieben brauchte. 

Seuzach hätte seine Aufholjagd sogar noch mit dem Siegtor krönen müssen, doch die Gäste vergaben in den letzten Minuten der Partie gleich mehrfach aus den besten Positionen. So muss Seuzach weiter auf den ersten Sieg seit mehr als einem Monat warten und kann am nächsten Samstag gegen Linth den nächsten Versuch starten. 

www.regional-fussball.ch - 'Seuzach schnappt sich na 0:3 noch Punkt'

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel