Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Altstätten 4:0 (2:0)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 201 Zuschauer, SR: Marciano; Giulini, Güclü

Tore: 17. P. Widmer 1:0, 22. Fischer 2:0, 67. Ch. Widmer 3:0, 80. Oergel 4:0

FCS: Frauenfelder, Schalcher, Wismer, Güntensperger, R. Stahel (76. Stamm), Gähwiler, Lauber, Ch. Widmer, Tiziani (70. Oergel), Fischer (53. Kradolfer), P. Widmer

FC Altstätten: S. Lüchinger; Balmer, Eugster, Breu, F. Maliqi (70. Rizvanovic), Bösch, Yildiz (76. Gächter), Kühne, Luggen, Steiger, Carcione (31. Jevtic)

Bemerkungen: Seuzach ohne Kessler, Süsstrunk (beide nicht eingesetzt), Amankwah, Vollenweider, Schöpfer, Fässler, Berisha, Leutwiler (alle verletzt), Ehrismann, Lehner (2. Mannschaft), Wieser (abwesend); Altstätten ohne Langenegger, Ilic, Haltiner (alle nicht eingesetzt), L. Maliqi (gesperrt)

Verwarnungen: 40. Fischer; FC Altstätten: 31. Luggen, 87. Steiger

Gelb-Rot: 44. Luggen


Die Partie zwischen Seuzach und dem früheren Angstgegner der Wanner-Truppe war zu keiner Zeit gefährdet. Der Tabellenführer trat auch als solcher auf und hatte den stark verunsicherten Gegner immer im Griff. 

Seuzach hatte deutlich mehr Ballbesitz und kombinierte sich mit Kurzpassspiel in den gegnerischen Strafraum. Altstätten schaltete bei Ballgewinn nur sehr zögerlich um und zeigte keine Ideen im Spiel nach vorne. Erschreckend aus Sicht der Gäste: die Rheintaler konnten nicht einen Schuss auf das Tor von Ramon Frauenfelder verzeichnen. Für die gefährlichste Szene waren die Seuzemer selber verantwortlich. Christian Widmer lenkte eine harmlose Hereingabe knapp am eigenen Tor vorbei ab. 

Das war in der 75. Minute. Da war die Partie bereits gelaufen. Seuzach ging in der 17. Minute durch Patrick Widmer und einem schönen Treffer aus der Drehung in Führung. Kurz darauf kombinierten sich Paki und sein Bruder Christian an der Seitenlinie mit einem doppelten Doppelpass durch und der Torschütze zum 1:0 spielte eine scharfe Hereingabe, welche Philipp Fischer nur noch einzuschieben brauchte. 

In der Folge kontrollierte Seuzach das geschehen, ohne sich dabei zu verausgaben. Altstätten schwächte sich kurz vor der Pause noch mehr, als Silvan Luggen nach einem Zweikampf den Ball an der Strafraumgrenze mit der Hand spielte. Die zweite Gelbe Karte im Spiel bedeutete den Platzverweis. 

In der zweiten Hälfte und mit einem Mann mehr erspielte sich Seuzach zahlreiche gute Torchancen, brauchte aber bis zur 67. Minute um das beruhigende 3:0 zu erzielen. Captain Christian Widmer schlenzte den Ball mit dem schwächeren linken Fuss herrlich in den weiten Winkel. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Stephan Oergel mit einer schönen Direktabnahme und einem satten Schuss unter die Latte. 

Seuzach festigt mit dem hochverdienten und auch in der Höhe gerechten 4:0-Sieg die Tabellenführung und reist am kommenden Samstag zum selbsternannten Ligakrösus nach Freienbach, welcher am 10. Spieltag ebenfalls eine starke Leistung zeigte und Linth mit 4:1 besiegte. 

--> regional-fussball.ch - 'Der FC Seuzach siegt weiter'

--> Der Rheintaler - 'Abfuhr beim Tabellenführer'

 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel