Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Seuzach vs. FC Uster 3:2 (0:0)

Sportplatz Rolli, Seuzach, 318 Zuschauer, SR: Ammann; Simeon, Schmid

Tore: 54. Fischer 1:0, 65. Tiziani 2:0, 71. Von Aarburg 2:1, 79. P. Widmer 3:1, 91. Bürger (P) 3:2

FCS: Frauenfelder; Schalcher (6. Gähwiler), Güntensperger, Wismer, Stamm, Süsstrunk, Lauber, Tiziani (83. Wieser), Fischer (88. R. Stahel), Ch. Widmer, P. Widmer

FC Uster: Bünter; Mercan, Serafini, Laski (75. Surdulli), Krapf, Tiscar (75. Tiscar), Von Aarburg, Aprile, Murati (81. S. Simzackis), Bürger, Demasi

Bemerkungen: Seuzach ohne Kessler, Lehner, Oergel (alle nicht eingesetzt), Amankwah, Vollenweider, Kradolfer, Schöpfer, Fässler, F. Stahel, Berisha, Leutwiler (alle verletzt), Ehrismann (2. Mannschaft)

Verwarnungen: 13. Stamm, 63. Güntensperger, 80. Süsstrunk, 90. Wismer; FCU: 56. Krapf, 80. Von Aarburg


Vor allem in der ersten Halbzeit schien die Partie gegen den Klub aus der Challenge League noch in den Köpfen der Seuzacher Spieler zu stecken, denn das Spiel wart geprägt von vielen Fehlpässen und Ballverlusten. Uster spielte besser, konnte vor dem Tor jedoch keine entscheidenden Akzente setzen. "Wir haben die schlechte Leistung in der Halbzeit angesprochen. Das Team hat dann aber eine ordentliche Reaktion gezeigt", meinte Seuzach-Trainer Markus Wanner zur schlechten ersten Hälfte. 

Tatsächlich kam Seuzach besser aus der Kabine und konnte in der 54. Minute durch Phillipp Fischer in Fürhung gehen. Nur zehn Minuten später erhöhte Michael Tiziani nach einem herrlichen Konter über die Widmer-Brüder auf 2:0 für Seuzach, welches nun ein klares Chancenplus zu verzeichnen hatte. Trotzdem war Uster noh nicht geschlagen, die Gäste kamen in der 71. Minute unverhofft zum Anschlusstreffer, nach einem Corner landete der abgefälschte Schuss im Netz der Seuzacher. Das Heimteam liess jedoch nichts anbrennen: Patrick Widmer stellte postwendend per Lobball den alten Abstand wieder her. Usters erneuter Anschlusstreffer in der 90. Minute blieb ohne Wirkung. In den verbleibenden Sekunden wurde es vor dem Seuzacher Tor nicht mehr gefährlich. 

"Wir haben unser schlechtestes Saisonspiel gemacht, aber trotzdem gewonnen - auch das ist eine Qualität, welche wir in dieser Saison beibehalten wollen", zeigte sich Wanner nach dem Abpfiff zufrieden. (Quelle: Der Landbote, 23.09.2013)

www.regional-fussball.ch - Fussball in der Region Zürich

 

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel