Ich habe Interesse an:











 











 

 

Spielbericht

1. Mannschaft

FC Widnau vs. FC Seuzach 0:4 (0:1)

Sportplatz Aegeten, Widnau, 240 Zuschauer, SR: Sirimsi; Iskander, Nikita

Tore: 4. P. Widmer 0:1, 63. Fischer 0:2, 83. Kradolfer 0:3, 90. Lauber 0:4

FCS: Frauenfelder; Schalcher, Güntensperger, Wismer, R. Stahel (46. Stamm), Kradolfer, Ch. Widmer (87. Haas), Tiziani, Fischer (68. Lauber), Gähwiler, P. Widmer

FCW: Frei, Gonzalez, Nüesch, Lüchinger, A. Thaqi, Vidallé (65. B. Thaqi), Faleschini (46. Wawrla), Lo Re, Hot, Irisme, Sonderegger (74. Lakna)

Bemerkungen: Amankwah, Ehrismann, Lehner, Süsstrunk (alle nicht eingesetzt), Berisha, Schöpfer, Wieser, F. Stahel (alle verletzt), Oergel, Vollenweider (beide abwesend)

Verwarnungen: 58. Stamm; FCW: 72. A. Thaqi


Der FC Seuzach gewinnt in der interregionalen 2. Liga mit dem 4:0-Erfolg in Widnau auch das zweite Spiel der Saison und steht aktuell mit sechs Punkten und 7:0 Toren an der Tabellenspitze.

Beim FC Widnau zeigten die Seuzemer eine hervorragende Partie und gewannen hochverdient. Die Gäste erwischten einen perfekten Start, gingen bereits in der 4. Minute durch Paki Widmer in Führung und spielten in Folge hervorragenden Fussball. Seuzach präsentierte sich gegenüber dem ersten Saisonspiel, dem 3:0 zu Hause über Mels, vor allem taktisch und fussballerisch besser, konnte jedoch trotz vieler guter Möglichkeiten bis zur Halbzeit kein weiteres Tor erzielen. Vor dem Pausenpfiff kam erstmals auch Widnau ein wenig besser in die Partie, echte Torchancen resultierten aus den schwachen Bemühungen der Gastgeber jedoch keine, obwohl die Seuzemer mehr zuliessen als zu Beginn der Partie. 

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Seuzach sofort wieder und konnte nach einer guten Stunde das schon längst überfällige 2:0 durch Philipp Fischer erzielen. Mit diesem Tor schien auch der Widerstand der konditionell schwächeren Widnauer gebrochen. Die Tore zum 3:0 durch Swen Kradolfer sowie zum 4:0 durch Martin Lauber kurz vor Abpfiff bildeten die Schlusspunkte hinter eine starke Partie der Gäste. "Wir standen defensiv sehr gut und haben uns vorne viele Möglichkeiten erarbeitet - es war ein hervorragendes Spiel", zeigte sich Seuzach-Trainer Markus Wanner erfreut über den Traumstart seiner Mannschaft. (Quelle: Der Landbote, 19.08.2013)

--> "Wenn nichts mehr geht" - Matchbericht 'Der Rheintaler'

zurück

Aktuelles Spiel

Meisterschaft, 2. Liga regional
1. Mannschaft Rückrunde

Sa, 18. März 2023, 18:00 Uhr            
Sportplatz Grossriet, 8606 Greifensee

  VS. 

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel