Ich habe Interesse an:











 











 

 

News

1. Mannschaft

Vorbericht FC Dietikon vs. FC Seuzach

Meisterschaft 1. Liga, 13. Spieltag 

Samstag, 07. November 2015, Spielbeginn um 16.00 Uhr (Sportplatz Dornau, Dietikon)

Seuzach setzt seine erfolgreiche Serie gegen Mannschaften aus dem Tessin fort und schlug am letzten Samstag den Traditionsverein FC Locarno mit 2:1. Somit ist das Team von Trainer Markus Wanner in acht Aufeinandertreffen mit Tessiner Clubs noch immer ungeschlagen. Seuzach ist zudem  auch im fünften Pflichtspiel ungeschlagen und hat schon jetzt einen Punkt mehr auf dem Konto als im letzten Jahr in der Winterpause. "Schön wäre natürlich, wenn wir aus den abschliessenden zwei Spielen noch mindestens drei Punkte mitnehmen könnten", blickte Markus Wanner auf die Duelle mit Dietikon und Leader Grasshoppers voraus. 

Am Samstag schliesst Seuzach die Hinrunde gegen den FC Dietikon ab. Die Limmattaler von Trainer Goran Ivelj sind wie die Seuzemer in ihrer zweiten Saison in der 1. Liga und schlossen die letzte Spielzeit auf dem elften Tabellenrang, sieben Punkte hinter den Seuzemern ab. In bisher drei Begegnungen mit Dietikon ging die Ivelj-Elf zweimal als Sieger vom Platz (5:3, 2:0), musste sich beim letzten Aufeinandertreffen aber kurz vor Schluss noch die Butter vom Brot nehmen lassen, verlor 1:2 und musste so bis zum vorletzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern. Und auch in dieser Saison finden sich die Limattaler nach 12 Runden im hinteren Drittel der Tabelle wieder. Die Formkurve zeigt nach dem miserablen Saisonstart - 0:7 in Mendrisio, 0:3 gegen Eschen/Mauren - und zuletzt sechs Pflichtspielen ohne Sieg aber wieder etwas nach oben. Gegen den ebenfalls sehr ambitionierten FC United Zürich gewann Dietikon etwas überraschend deutlich mit 3:0. "Diesmal hatten wir das Glück auf unserer Seite. Wir haben schon vergangene Woche gegen Winterthur gut gespielt und dennoch unglücklich 1:2 verloren. Wir wollten unbedingt gewinnen, und ich glaube, das hat man gesehen", konstatierte Doppeltorschütze Luca Dimita nach der Partie. 

Wie in der Vergangenheit üblich krempelten die Limattaler ihren Kader in der Sommerpause mächtig über den Haufen. Ganze 19 (!) Kaderzuzüge vermeldete das Newsportal regional-fussball.ch im Sommer. Treffsicherster Akteur des FC Dietikon ist mit Luca Dimita (4 Saisontreffer) aber ein alter Bekannter. In den drei Begegnungen der letzten Saison traf Dimita gleich vier Mal. 

Seuzach will seine Serie der Ungeschlagenheit auch gegen Dietikon fortsetzen und sich weitere Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. Dabei muss Trainer Markus Wanner am Samstag auf Swen Kradolfer verzichten. Der Mittelfeldmotor kassierte gegen Locarno seine vierte Gelbe Karte und muss ein Spiel pausieren. Dafür sollte Tobias Gähwiler wieder mittun können. 

Der FC Seuzach freut sich auf zahlreiche Unterstützung und freut sich auf eine spannende Partie. Hopp Seuzi!

zurück

Sponsoren 1. Mannschaft

Trikotsponsoren

blatter

Sponsor Einlauftrikots

Einlauftrikots-Sponsor

Offizieller Ausrüster

gpard Logo

Medical Partner

Reisepartner

knöpfel

Aktuelles Spiel

14. Spieltag
2. Liga interregional

Sa, 12. März 2022, 16:00 Uhr             Brunau, Zürich

 VS.    

 

>> aktuelle Spiele aller Mannschaften des FC Seuzach

Rangliste

2. Liga Interregional, Gruppe 6

 1.   FC Weesen   13   27
 2. FC Widnau   13     27  
 3. FC Kreuzlingen   13   26
 4.   SV Schaffhausen   13   26
 5.  FC Wil 1900 II   13   24
 6 FC Amriswil   13   22
 7. FC Red Star   13   22
 8. FC Bazenheid   13   21
 9. FC Rorschach-Goldach   13   16
10. FC Frauenfeld   13   14
11. Chur 97    13   13
12. AS Calcio Kreuzlingen     13    8
13.  FC Seuzach   13    7
14. FC Blue Stars     13    0