Ich habe Interesse an:











 











 

 

Geschichte FC Seuzach 1976

2016
JanuarDie "FC Seuzach Indoors by Archbar" werden an 2 Wochenenden unter der Führung von Felix Rohr als Präsident sehr erfolgreich durchgeführt. Fa-Junioren, Ba-Juniorinnen und Ca-Junioren können den Sieger-Pokal in Empfang nehmen.
1.1.2016Neu leitet Martin Bader das FC Seuzi-Kids Camp. Er übernimmt das Amt von Röbi Blaser.
19.3.2016Die 1. Mannschaft erreicht die Hauptrunde im Würth Cup 2016/17 mit einem 2:0-Sieg gegen Team Fribourg (1. Liga).
14.4.2016Der diesjährige Sponsorenanlass fand am 14.04.2016 statt. Zuerst besichtigten wir die REGA am Flughafen Zürich. Die Präsentation, die Führung durch die Räumlichkeiten und die Besichtigung eines REGA-Flugzeugs waren sehr beeindruckend und interessant. Danach verwöhnte uns Toni Bytyqi in seinem Restaurant Era Ora in Embrach mit feinen italienischen Köstlichkeiten. Der Sponsorenanlass war ein wirklich gelungener, interessanter und gemütlicher Abend.
21.05.2016Vorzeitiger Ligaerhalt der 1. Mannschaft in der ersten Liga, im Auswärtsspiel in Locarno mit einem kämpferischen 0:0.
10. + 11.06.201640-Jahre Jubiläum 40 JAHRE AM BALL am Freitag und Samstag, 10./11. Juni 2016 im Festzelt auf der Sportanlage im Rolli.
10.6.2016Jubiläumsfeier 40 JAHRE AM BALL: Festprogramm: 17h Dä schnällst Seuzemer / 20h DJ Adrinardi / 21h EM Public Viewing Eröffnungsspiel / Rondell-Bar
11.6.2016Jubiläumsfeier 40 JAHRE AM BALL: Festprogramm: ab 11h KiFu-Turnier / 15h EM Public Viewing Schweiz-Albanien / 16h Apéro für ca. 120 geladene Gäste / 17h Offizieller Jubiläumsakt / 17h Auftritt Flashdigga / 19.30h FC Seuzi Wiesn mit Alpenland Sepp & Co. / Barbetrieb in der Rondell-Bar Als spezieller Höhepunkt gilt die Uraufführung des FC Seuzach-Song „mir laufed nie allei“ von Flashdigga, welche im Programm als Überraschung angekündigt worden ist. Der Song schaffte es im Juli in der Schweizer Hitparade unter die besten 30 Songs!
13.8.2016Einzug der Einsflöten in den Helvetia Schweizer Cup 1/16 Final mit einem 2:5 Sieg gegen den SC Rümlang.
9.9. – 11.9.2016Teilnahme mit Festzelt am Seuzifest.
17.9.2016 Helvetia Schweizer Cup 1/16-Final gegen den Grasshopper-Club Zürich auf der Sportanlage Rolli in Seuzach; Resultat: 1:4 (Torschütze für Seuzach Stefan Oergel); Zuschauer: 3500; 4 Aussenverkaufsstände plus Festzelt; 2 Bars, Raclettestand des Tennisclubs Rolli; riesige Cup-Party im Anschluss an das Spiel im Festzelt.
DezemberAn der 15. Gala des FVRZ wird der FC Seuzach zum 15. Mal als vorbildlicher Verein im Platin-Status ausgezeichnet; zudem erreichen wir den hervorragenden 1. Platz im Vereins-Fairplay-Wettbewerb.
2015
Marcel Küpfer, Chef Infrastruktur, arbeitet neu mit einem 80% Stellenpensum.
FC Seuzach Indoors haben mit der Archbar zum ersten Mal einen Turniersponsor. Sie werden unter dem Namen "FC Seuzach Indoors by Archbar" mit einem komplett neuem OK unter der Führung von Felix Rohr als Präsident sehr erfolgreich durchgeführt.
8. – 15. FebruarTrainingslager der 1. Mannschaft in Hurghada, Ägypten – mit dabei als einziger Transfer in der Winterpause ist Amel Kijametovic (Zuzug vom SC Schaffhausen).
28. FebruarFunktionärsbrunch organisiert von Andreas Schindele, Leiter Administration, mit gut 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
20. – 24. April4. Kids Camp FC Seuzach unter der Leitung von Röbi Blaser mit 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
1. Mannschaft schliesst die erste Saison in der 1. Liga auf dem 10. Rang der Tabelle der Gruppe 3 mit 34 Punkten aus 26 Spielen erfolgreich ab und verbleibt „problemlos“ in dieser Spielklasse.
2. Mannschaft bleibt in der Rückrunde der Saison 2014/2015 ungeschlagen und steigert sich vom 10. Rang nach der Vorrunde auf den hervorragenden 3. Rang zum Saisonende.
Damen-Mannschaft qualifiziert sich für die Aufstiegsrunde zur 3. Liga und erreicht dort den 7. Rang.
16. AprilSponsorenanlass organisiert von Urs Eilinger, Leiter Marketing: Besuch inkl. Führung der AFG Arena in St. Gallen mit anschliessendem Nachtessen.
A-Junioren verbleiben auch nach der Rückrunde der Saison 2014/2015 in der Coca-Cola Junior League, welches die höchst mögliche Spielklasse im Breitensport ist.
24. April1. Nachtessen des Rössliclubs in der "Eintracht" in Reutlingen. Von den 10 Mitgliedern sind 9 anwesend.
14. MaiAuffahrt: Internationales U13 Regionalauswahlen-Turnier im Rolli mit Teams aus Lichtenstein, Österreich, Deutschland und der Schweiz, organisiert durch den FVRZ und durchgeführt durch unseren Verein.
29./30. MaiDer FC Seuzach nimmt als auserwählter Verein als Delegierter der 1. Liga an der Delegiertenversammlung des Schweizerischen Fussballverbandes in Bern teil.
11. JuniSchriftlicher Antrag an den Gemeinderat Seuzach zur Aufnahme eines Pauschalbetrages von CHF 140'000.00 in das Gemeindebudget 2016 für die Sanierung des Hauptspielfeldes (Einbau einer Entwässerungs- und einer Bewässerungsanlage sowie Versetzung der seitlichen Handläufe auf die reglementkonformen 3 Meter).
12. Juni5. „de schnällschti Seuzemer“.
12. JuniSaisonabschluss der Aktivmannschaften und von den A- bis C-Junioren.
13. JuniAm 13. Juni wird ein Sponsorenlauf im Rolli durchgeführt. Es laufen alle C- bis G-Juniorinnen und -Junioren.
13. JuniSaisonabschluss-Turnier von den D- bis G-Junioren.
23. Juni39. Generalversammlung des FC Seuzach: Gesamtbestand 740 Mitglieder, davon 80 Trainerinnen, Trainer und Funktionäre, 159 Aktivspielerinnen und Spieler sowie 294 Juniorinnen und Junioren. Urs Eilinger, Leiter Marketing tritt zurück. An seiner Stelle wird neu André Rohner zusammen mit den bisherigen Vorstandsmitgliedern, Matthias Aeppli (Präsident), Stefanie Badertscher (Finanzchefin), Kurt Renggli (Chef Sport) und Andreas Schindele (Leiter Administration) einstimmig gewählt.
25. JuniKick-Off 1. Mannschaft für die 2. Saison in der 1. Liga. Die Mannschaft wird weiterhin von Markus Wanner (Cheftrainer), Heros Dal Ben (Assistent), Peter Kägi (Kondition) und Andreas Keller (Torhüter) betreut. Weiter amtet David Vollenweider jeweils in den Donnerstagstrainings ebenfalls als Assistent. Ergänzt wird der Staff durch die beiden Teammanagers, Lukas Kugler und Reto Stahel. Neue Spieler: Ramon Girsberger (ehemaliger Junior des FC Seuzach als Zuzug vom FC Winterthur), Gabriel Auer (Zuzug vom FC Phönix-Seen) und Mirco Di Nucci (ehemaliger Junior des FC Seuzach als Zuzug vom FC Winterthur).
26. – 28. JuniFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb; es wird finanziell das zweitbeste Resultat (nach 2009) erzielt.
Die 1. Mannschaft beendet die Vorrunde mit 15 Punkten aus 13 Spielen auf dem 10. Tabellenrang.
Die 2. Mannschaft verliert im gesamten Jahr 2015 nur gerade 3 Spiele (das Erste notabene erst am 2.9.!!!).
Die Damenmannschaft qualifiziert sich für die Aufstiegsrunde in die 3. Liga im Frühling.
Die Ca-Junioren steigen als Gruppenzweite der Herbstrunde in die Promotionsklasse auf.
Karl Erb Spenglerei AG wird unser 1. Silber-Sponsor plus.
Burger King wird neuer Silber-Sponsor.
Der Rössliclub umfasst neu 22 Mitglieder!
12. – 16. Oktober5. Kids Camp FC Seuzach unter der Leitung von Röbi Blaser mit 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
12. OktoberBesuch einer Delegation des Bhutanesischen Olympischen Komitees, angeführt vom Generalsekretar, im Rolli. Begleitet wird die Delegation von einem Mitarbeiter des eidgenössichen auswärtigen Departemts sowie von Vertretern des FVRZ/SFV. Der Delegation wird im Clubrestaurant ein Nachtessen serviert.
21. NovemberTrainertag organisiert durch Chef Sport, Kurt Renggli mit Markus Wanner und Christian Badertscher als Instruktoren; Nachtessen im Restaurant Era Ora in Embrach (Bronzepartner)
5. DezemberKifu-Chlausturnier zusammen mit dem SC Hettlingen mit anschliessendem Nachtessen („Ghackets mit Hörnli“) in den Turnhallen des Primarschulhauses Hettlingen; am Nachtessen, vor Ort von „Küsche“ Toni Casanova zubereitet, nehmen über 200 Erwachsene und Kinder teil. Ein toller und wichtiger Anlass für den Verein. Samichlaus ist Einstrainer, Markus Wanner, Schmutzli Freimitglied Chris Holm.
11. DezemberAn der 14. Gala des FVRZ wird der FC Seuzach zum 14. Mal als vorbildlicher Verein im Platin-Status ausgezeichnet; zudem erreichen wir den hervorragenden 3. Platz im Fairnesswettbewerb.
2014
Felix Rohr wird neuer Sportchef Aktive, Damen und A-Junioren in der Abteilung von Chef Sport Kurt Renggli.
Die fertig erstellte Garderobe im Neubau wird der 1. Mannschaft offiziell übergeben.
FC Seuzach Indoors werden zum „letzten“ Mal vom OK rund um Präsident Thom Ulmann erfolgreich durchgeführt.
8. – 15. FebruarTrainingslager der 1. Mannschaft in Playa del Ingles auf Gran Canaria.
23. FebruarFunktionärsbrunch im Mehrzweckraum Rolli, organisiert von Yvonne Stamm, Leiterin Administration.
14. AprilAussprache Führungskräfte FC Seuzach (Vorstand und Abteilungsleiter).
15. AprilSponsorenanlass organisiert von Urs Eilinger, Leiter Marketing: Besuch und Führung durch das FIFA-Gebäude am Sonnenberg in Zürich mit anschliessendem Nachtessen in der Pizzeria Dieci.
23. AprilPräsidentenkonferenz des FVRZ im Mehrzweckraum Rolli.
28. April – 2. Mai1. Kids-Camp FC Seuzach im Rolli mit 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter der Leitung von Röbi Blaser, welcher den Anlass für den FC Seuzach initiiert und aufgebaut hat.
31. Mai2.-letztes Saisonspiel der 1. Mannschaft auswärts gegen den SV Schaffhausen: mit dem 3:1-Sieg ist der Gruppensieg in der 2. Liga Interregional Gruppe 6 und somit der erstmalige Aufstieg in die 1. Liga perfekt.
7. JuniAufstiegsparty anlässlich des letzten Heimspiels der 1. Mannschaft im Rolli mit Auftritt der Musikgesellschaft Seuzach. Ehrenmitglied Heini Metzger übernimmt dabei sämtliche Getränke!
13. JuniSaisonabschluss Aktive Herren und Damen, A- bis C-Junioren und C-Juniorinnen des FC Seuzach im Rolli.
14. JuniSaisonabschluss-Turnier von den D- bis G-Junioren.
13. Juni4. „de schnällschti Seuzemer“.
17. JuniAb 17. Juni: Public Viewing von einzelnen WM-Spielen im Aufenthalts- und Sponsorenraum im Rolli.
24. Juni38. Generalversammlung des FC Seuzach Gesamtbestand 719 Mitglieder, davon 75 Trainerinnen, Trainer und Funktionäre, 165 Aktivspielerinnen und Spieler sowie 252 Juniorinnen und Junioren. Yvonne Stamm, Leiterin Administration tritt zurück. An ihrer Stelle wird neu Andreas Schindele zusammen mit den bisherigen Vorstandsmitgliedern, Matthias Aeppli (Präsident), Stefanie Badertscher (Finanzchefin), Kurt Renggli (Chef Sport) und Urs Eilinger (Leiter Marketing) einstimmt gewählt. Carmen Hug beendet ihre Tätigkeit im Vereinssekretariat. Dieses wird neu von Lourdes Schindele geführt. Als Chef Kinderfussball übernimmt Christoph Bebi die Abteilung vom zurücktretenden Martin Bader und dessen Stellvertreterin, Nicole Gertsch, welche ebenfalls zurücktritt.
Die Firma Blatter AG Bauunternehmung ist für die kommenden 3 Jahre neuer Gold-Sponsor des FC Seuzach.
Der Rössliclub wird als Sponsorenclub für die 1. Mannschaft durch Patrick Bürgler (Organisator) und Präsident Matthias Aeppli gegründet. Das Ziel für das 1. Jahr sind 10 Mitglieder – dieses Ziel wird erfreulicherweise erreicht!
27. – 29. JuniFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb.
2. JuliTrainingsbeginn Aktive 1: Die Mannschaft wird weiterhin von Markus Wanner (Cheftrainer), Heros Dal Ben (Assistent), Peter Kägi (Kondition) und Andreas Keller (Torhüter) betreut. Ergänzt wird der Staff durch die beiden Teammanagers Lukas Kugler und Reto Stahel. Neue Spieler: Eliano Mottola (Zuzug vom SC Schaffhausen) und Daniel Tavares (Zuzug vom FC Phönix-Seen).
21. – 25. Juli2. Kids Camp FC Seuzach mit 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter der Leitung von Röbi Blaser.
5. – 7. SeptemberAktive 1 betreiben am Dorffest von Hettlingen eine Festwirtschaft mit Barbetrieb.
6. – 10. Oktober3. Kids Camp FC Seuzach mit 54 Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter der Leitung von Röbi Blaser.
Ba-Junioren sind Gruppensieger und steigen in die Promotionsklasse auf.
C-Juniorinnen sind Gruppensiegerinnen und werden im Frühling im 9-er Fussball angemeldet.
15. NovemberTrainertag FC Seuzach mit Vertretern des SC Hettlingen sowie der Henggarter-Kickers.
6. DezemberErfolgreiches KiFu-Chlausturnier unter neuer Führung von KiFu-Chef Christoph Bebi in der Turnhalle in Hettlingen mit den Kids vom SC Hettlingen, aber ohne Nachtessen.
12. Dezember13. Gala des FVRZ im Kongresshaus Zürich: der FC Seuzach wird zum 13. Mal als vorbildlicher Verein neu im Platinstatus ausgezeichnet.
2013
1. – 3. Februar... und 25. – 27. Januar: FC Seuzach Indoors in der Sporthalle Rietacker in Seuzach.
29. JanuarSponsorenanlass organisiert durch Urs Eilinger, Leiter Marketing: Besichtigung der Durchleiterlinie der SBB unter dem Hauptbahnhof Zürich mit anschliessendem Nachtessen in der Rheinfelder Bierhalle im Niederdorf.
11. MärzAusserordentliche Vorstandssitzung im Zusammenhang mit den Schwierigkeiten bei der Finanzierung des Neubaus: der Vorstand beschliesst einstimmig, Jürg Walser als Projektleiter des Club- und Unterhaltsgebäudes per sofort von seinem Amt zu entheben, weil er die ihm übertragenen Aufgaben nicht seriös und termingerecht ausgeführt hat.
2. MaiDer Gemeinderat von Seuzach beschliesst anlässlich einer Sitzung, dem FC Seuzach zur Überbrückung der finanziellen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Neubau, ein zinsloses Darlehen in der Höhe von CHF 50‘000.00, rückzahlbar in 10 Jahren, zu gewähren.
24. – 26. Mai...und 31. Mai: Helfereinsätze durch Mitglieder des FC Seuzach anlässlich der 750 Jahre Feierlichkeiten der Gemeinde Seuzach.
14. Juni"dä schnällschti Seuzacher" und anschliessend Saisonabschluss FC Seuzach im Rolli.
15. JuniSchülerturnier mit Jubiläumsspiel anlässlich 750 Jahre Feierlichkeiten Seuzach.
25. Juni37. Ordentliche Generalversammlung des FC Seuzach: Gesamtbestand 687 Mitglieder, davon 71 Trainerinnen, Trainer und Funktionäre, 160 Aktivspielerinnen und Spieler sowie 232 Juniorinnen und Junioren. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder, Matthias Aeppli (Präsident), Stefanie Matzinger (Finanzchefin), Kurt Renggli (Chef Sport), Urs Eilinger (Leiter Marketing) und Yvonne Stamm (Leiterin Administration) werden einstimmt wiedergewählt. Thomas Pfenninger, Sportchef a.i., Christian Waldvogel, Leiter Kinderfussball und Urs Eilinger, Leiter Senioren/Veteranen treten von ihren Ämtern zurück. Martin Bader, neu Leiter Kinderfussball und Toni Casanova, neu Leiter Senioren und Veteranen übernehmen die jeweiligen Ämter. Das Amt des Sportchefs bleibt vakant. Peter Schaub wird für seine 16 Jahre als Revisor zum Ehrenmitglied ernannt.
Facts zum Neubau des Club- und Unterhaltsgebäudes: Baukosten Stand heute: CHF 550’094.50, Ertrag aus “Sammelaktionen” seit dem 23.3.2013 seitens des Vorstands: CHF 118’375.00, Erhaltene Darlehen seit dem 23.3.2013: 2 x CHF 50’000.00 = CHF 100‘000.00. Somit ist die Finanzierung nun sichergestellt, aber natürlich wird die Sammelaktion weitergeführt.
Fazit: die a.o. GV vom 31.1.2012 bewilligte einen Netto-Projektkredit von CHF 320’000.00, die Baukosten betragen aktuell CHF 550’000.00, was einer Überschreitung von CHF 230’000.00 entspricht. Dank riesigen Anstrengungen des Vorstands konnte die Finanzierung dank der Sammelaktion und zusätzlichen CHF 130’000.00 (zwei Darlehen und einer Entnahme aus dem Vereinsvermögen) dennoch sichergestellt werden.
28. – 30. JuniFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb.
Blatter AG Baugeschäft sponsort eine neue Lautsprecheranlage auf der Sportanlage Rolli im Wert von CHF 30‘000.00.
2. JuliTrainingsbeginn Aktive 1 mit 2 neuen Spielern: Marcel Güntensperger (Zuzug von FC Phönix-Seen) und Ramon Frauenfelder (Zuzug vom FC YF Juventus). Die Mannschaft wird weiterhin von Markus Wanner (Cheftrainer), Heros Dal Ben (Assistent), Peter Kägi (Kondition) und Andreas Keller (Torhüter) betreut. Ergänzt wird der Staff durch den Teammanager, Lukas Kugler.
JuliRené Kuhn übernimmt als Haupttrainer die 2. Aktiv-Mannschaft und wird von Reto Schlittler als Co-Trainer unterstützt.
12. – 16. AugustJunioren-Trainingslager in Lenk mit 26 Junioren als Teilnehmer – mangels Interesse und Teilnehmer war dies das letzte Trainingslager in dieser Art.
23. AugustDelegiertenversammlung FVRZ in Wiesendangen.
17. SeptemberFreundschaftsspiel FC Seuzach 1 – FC Winterthur 1 im Rolli: zur Pause führt der FC Seuzach gegen die mit allen Stammspielern angetretenen Gästen aus Winterthur mit 4:0! Das Spiel endet 4:4.
21. September Einweihungsfeier Club- und Unterhaltsgebäude mit Enthüllung des Mosaik, hergestellt aus kleinen Portraits-Bildern von Mitgliedern des Clubs.
19. NovemberAnlässlich der Vorstandsitzung wird entschieden, dass der hintere Raum im Neubau als Sponsoren- und Aufenthaltsraum genutzt wird. Im vorderen Raum, welcher für den Shop von Urs Biedermann konzipiert wurde, wird eine clubeigene Bar mit dem Namen Bar76 eingerichtet.
19. NovemberAnlässlich der Vorstandsitzung wird entschieden, dass der hintere Raum im Neubau als Sponsoren- und Aufenthaltsraum genutzt wird. Im vorderen Raum, welcher für den Shop von Urs Biedermann konzipiert wurde, wird eine clubeigene Bar mit dem Namen Bar76 eingerichtet.
7. DezemberKiFu-Chlausturnier in Hettlingen mit Nachtessen.
13. Dezember12. FVRZ-Gala im Kongresshaus in Zürich: der FC Seuzach wird zum 12. Mal als vorbildlicher Verein im Goldstatus ausgezeichnet.
16. DezemberDer Vorstand genehmigt die Schlussabrechnung der Firma Blatter AG Bauunternehmung für den Neubau des Club- und Unterhaltsgebäudes einstimmig.
2012
12. JanuarSponsorenanlass mit Curling in Wallisellen und anschliessendem Nachtessen im Restaurant der Curlinghalle, organisiert von Urs Eilinger, Leiter Marketing.
27. – 29. Januar...und 3. – 5. Februar: FC Seuzach Indoors in der Sporthalle Rietacker in Seuzach.
31. Januara.o. Generalversammlung im Mehrzweckraum im Rolli: die Versammlung beschliesst, nachdem Präsident Jürg Walser erklärt hat, dass die Finanzierung für den Bau des neuen Club- und Unterhaltsgebäudes gesichert sei, einstimmig das Projekt zu realisieren.
4. – 11. FebruarTrainingslager der 1. Mannschaft in Hurghada, Ägypten. Neu im Kader mit dabei sind mit Philipp Fischer, Michael Fässler und Alain Stamm ein Spieler der 2. Aktivmannschaft sowie 2 der A-Junioren.
26. FebruarFunktionärsbrunch mit leider nur 41 Erwachsenen und 18 Kindern im Mehrzweckraum im Rolli, organisiert durch Yvonne Stamm, Leiterin Administration.
8. MärzDas Baugesuch für den Neubau des Club- und Unterhaltsgebäudes wird bei Herrn Götz von der Gemeinde Seuzach eingereicht.
10. MärzVerteilung des Seuzi-Kickers durch Juniorinnen und Junioren unter der Gesamtleitung von Yvonne Stamm, Leiterin Administration.
22. MärzDer Gemeinderat von Seuzach bewilligt das Baugesuch für den Neubau des Club- und Unterhaltsgebäudes. Ab diesem Datum läuft die Einsprachefrist von 30 Tagen.
24. MärzSponsorenlauf für einen Beitrag zur Finanzierung des neuen Club- und Unterhaltsgebäudes organisiert von Matthias Aeppli (Chef Sport und Vizepräsident) – Der Erlös beträgt rund CHF 50‘000.00!
8. Juni36. ordentliche Generalversammlung: Gesamtbestand 702 Mitglieder, davon 77 Trainerinnen, Trainer und Funktionäre, 149 Aktivspielerinnen und Spieler sowie 245 Juniorinnen und Junioren. Präsident Jürg Walser tritt anlässlich der GV zurück. Als neuer Präsident wird Matthias Aeppli (Präsident) einstimmig gewählt. Neu in den Vorstand wird Kurt Renggli als Chef Sport a.i. gewählt. Stefanie Matzinger (Finanzchefin), Urs Eilinger (Leiter Marketing) und Yvonne Stamm (Leiterin Administration) werden einstimmig wiedergewählt.
15. Juni2. „de schnällschti Seuzemer“.
16. JuniSchülerturnier.
29. Juni – 1. JuliFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb.
2. JuliTrainingsbeginn 1. Mannschaft. Die Mannschaft wird weiterhin von Markus Wanner (Cheftrainer), Peter Kägi (Kondition) und Andreas Keller (Torhüter) betreut. Ergänzt wird der Staff durch den Teammanager, Lukas Kugler. Wieder dabei ist Heros Dal Ben (Assistent) nach seiner „einjährigen“ Auszeit. Folgende Spieler sind neu im Team dabei: Kevin Amankwah (Zuzug vom SC Veltheim), Cyrill Hilpert (Zuzug vom FC Wülflingen), Sven Kradolfer (Zuzug vom FC Winterthur), Stephan Oergel (Rückkehr vom FC Kreuzlingen), Christopher Süsstrunk (Zuzug vom FC Winterthur) und Dennis Luginbühl (FC St Gallen).
19. JuliAnlässlich der konstituierenden 1. Sitzung des neuen Vorstandes wird Stefanie Matzinger zur Vizepräsidentin gewählt.
1. AugustErfolgreiche Durchführung der offiziellen Bundesfeier im „Buechewäldli“ Seuzach. OK Präsident Armin Schlittler jun.
24. NovemberTrainertag FC Seuzach zusammen mit Trainern des SC Hettlingen und anschliessendem Nachtessen im Rolli.
7. NovemberBaufreigabe für den Neubau des Club- und Unterhaltsgebäudes.
8. DezemberKifu-Chlausturnier in der Turnhalle Hettlingen.
2011
12. – 19. FebruarTrainingslager der 1. Mannschaft in der Südtürkei.
28. – 30. Januar...und 4. – 6. Februar: FC Seuzach Indoors in der Sporthalle Rietacker in Seuzach.
27. FebruarFunktionärsbrunch im Mehrzweckraum der Sportanlage Rolli organisiert durch Yvonne Stamm, Leiterin Administration.
29. MärzUnterzeichnung der Nutzungsvereinbarung FC Seuzach und SC Hettlingen auf der Gemeindeverwaltung Hettlingen.
Marcel Küpfer, Leiter Infrastruktur, ist neu mit einem Arbeitspensum von 60% beim FC Seuzach angestellt.
7. JuniDie 2. Mannschaft gewinnt das Meisterschaftsspiel in Weisslingen gegen den FC Weisslingen mit 2:1 und steigt mit dem Trainerduo Christian Badertscher und Reto Schlittler in die 3. Liga auf.
8. JuniDer Vorstand stimmt einstimmig einem neuen Ausrüstervertrag über 4 Jahre mit gpard zu.
16. JuniFC Seuzach sucht das Superteam im Rolli.
16. JuniPremiere „de schnällschti Seuzemer“.
17. JuniSchülerturnier FC Seuzach im Rolli.
20. Juni35. Ordentliche Generalversammlung: Edi Hotz (Finanzchef) tritt von seinem Amt zurück. An seiner Stelle wird Stefanie Matzinger als neue Finanzchefin einstimmig in den Vorstand gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder, Jürg Walser (Präsident), Matthias Aeppli (Chef Sport), Urs Eilinger (Leiter Marketing) und Yvonne Stamm (Leiterin Administration) werden einstimmig wiedergewählt.
Die 1. Mannschaft erreicht den Klassenerhalt in der 2. Liga Interregional.
24. – 26. JuniFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb.
28. JuniTrainingsbeginn der 1. Mannschaft für die 2. Saison in der 2. Liga Interregional. Die Mannschaft wird weiterhin von Markus Wanner (Cheftrainer), Peter Kägi (Kondition) und Andreas Keller (Torhüter) betreut. Heros Dal Ben hat seinen Rücktritt als Assistenztrainer erklärt. Neue Spieler: Marco Tanner und Michael Tiziani (Zuzüge vom FC Bassersdorf) und Joel Wolfensberger (A-Junioren).
7. SeptemberDer Vorstand genehmigt einstimmig das von Matthias Aeppli, Kurt Renggli, Markus Wanner, Kurt Schüpbach, Serafino Di Labbio, Thomas Pfenninger und Florian Renggli ausgearbeitete Nachwuchskonzept, welches ab sofort für alle Trainerinnen und Trainer in Kraft tritt.
B-Junioren mit Trainer Giuseppe Acciarito steigen nach der Herbstrunde als Gruppensieger in die Promotionsklasse auf.
26. NovemberTrainertag FC Seuzach auf der Sportanlage Rolli mit Mittag- und Abendessen.
3. DezemberKiFu-Chlausturnier in der Turnhalle Hettlingen mit anschliessendem Spaghettiplausch.
9. Dezember10. Gala des FVRZ. Der FC Seuzach wird zum 10. Mal als vorbildlicher Verein mit Goldstatus ausgezeichnet.
17. DezemberFussballturnier der Schiedsrichter der Region Zürich in der Sporthalle Rietacker in Seuzach.
2010
12. JanuarTrainingsstart 1. Mannschaft. Die Mannschaft steigt als Gruppen-Erster mit 10 Siegen und 3 Niederlagen und einem Torverhältnis von 38:16 als Leader der 2. Liga in die Rückrunde. Neue Spieler: Andrej Reis und Fabian Schalcher.
29. – 31. Januar ...und 5. – 7. Februar: FC Seuzach Indoors in der Sporthalle Rietacker, Seuzach
12. – 20. FebruarTrainingslager 1. Mannschaft in Hurghada, Ägypten.
28. FebruarFunktionärsbrunch im Rolli, organisiert von Yvonne Stamm, Leiterin Administration.
6. MärzTrainertag FC Seuzach im Rolli – es wird nur ein Nachtessen durchgeführt.
11. – 12. JuniDorf- und Schülerturnier im Rolli.
22. Juni34. ordentliche Generalversammlung: Alle Vorstandsmitglieder Jürg Walser (Präsident), Matthias Aeppli (Chef Sport), Edi Hotz (Finanzchef), Urs Eilinger (Leiter Marketing) und Yvonne Stamm (Leiterin Administration) werden einstimmt wiedergewählt. Kurt Schüpbach wird neuer Leiter Nachwuchs.
25. – 27. JuniFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb.
27. JuniLetztes Meisterschaftsspiel der 1. Mannschaft gegen den FC Russikon. Unter der Leitung von Markus Wanner (Cheftrainer), Heros Dal Ben (Assistent), Peter Kägi (Konditionstrainer) und Andreas Keller (Torhütertrainer) wird das Team Gruppensieger in der 2. Liga und steigt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die 2. Liga Interregional auf.
Neues Trainerduo für die 2. Mannschaft mit Christian Badertscher und Reto Schlittler.
Die 3. Mannschaft steigt von der 4. in die 3. Liga auf.
Die A-Junioren sind Gruppensieger in der Promotionsklasse und steigen in die Coca-Cola Junior League auf.
13. – 18. AugustJunioren-Trainingslager in Lenk unter der Leitung von Martin Bader.
9. SeptemberDer Vorstand bewilligt die Erstellung eines Dossiers als Vorprojekt für das neue Club- und Unterhaltsgebäude.
Karl Erb Spenglerei AG und Optimo AG haben das Upgrade zu Silber-Partnern gemacht.
27. NovemberTrainersitzung im Rolli.
10. Dezember9. Gala das FVRZ. Der FC Seuzach wird zum 9. Mal als vorbildlicher Verein mit Goldstatus ausgezeichnet.
11. DezemberKiFu-Chlausturnier in der Turnhalle Hettlingen.
17. – 19. DezemberSkiweekend der 1. Mannschaft in Davos.
2009
1. JanuarMarcel Küpfer tritt seine neue Teilzeitstelle als Leiter Infrastruktur mit einem Arbeitspensum von 50% an.
30. Januar – 1. Februar...und 6. – 8. Februar: Hallenturnier FC Seuzach in der Sporthalle Rietacker, Seuzach.
14. – 21. FebruarTrainingslager 1. Mannschaft in Hurghada, Ägypten. Neue Spieler: Stephan Oergel (Zuzug vom FC St. Gallen) und Tobias Gähwiler (Zuzug vom FC Winterthur).
24. FebruarDer Vorstand genehmigt die Budgetausweitung für den Bau des Kunstrasens. Kosten neu CHF 797‘262.00.
1. MärzFunktionärsbrunch im Mehrzweckraum der Sportanlage Rolli, organisiert von Yvonne Stamm, Leiterin Administration.
7. MärzTrainertag FC Seuzach unter dem Motto „train the trainer“ im Rolli mit abschliessendem Waldfondue im Buechenwäldli.
24. MärzDer Vorstand erteilt Norina Frei den Zuschlag als neue Pächterin des Clubrestaurants am 1.7. anstelle des bisherigen Pächterpaares René und Yolanda Bähler.
28. AprilAnstelle des bisherigen Trainers der 1. Mannschaft, Roland Näf, welcher seinen Vertrag per Ende Saison gekündigt hat, verpflichtet der FC Seuzach auf die Saison 2009/2010 Markus Wanner, welcher aktuell noch als Trainer der U16-Mannschaft des FC Winterthur amtet.
23. MaiEröffnungsfeier des neuen Kunstrasenfeldes.
23. Juni33. ordentliche Generalversammlung: Der Mitgliederbestand beläuft sich auf 738 Mitgliederinnen und Mitglieder. Fusion zwischen dem Club29 (gegründet 1989) und dem Donatorenclub (gegründet 2000) – der Club heisst neu Donatorenclub. Alle Vorstandsmitglieder Jürg Walser (Präsident), Matthias Aeppli (Chef Sport), Edi Hotz (Finanzchef), Urs Eilinger (Leiter Marketing) und Yvonne Stamm (Leiterin Administration) werden einstimmt wiedergewählt. Chris Holm und Beat Jäggi werden zu Frei- und Marcel Küpfer zum Ehrenmitglied ernannt.
Das Projekt „go4it“ wird abgeschlossen. Aufgrund der enormen Fronarbeit der Vereinsmitglieder konnten Kosten von CHF 300‘000.00 eingespart werden (Budget CHF 1‘100‘000.00 – effektive Baukosten CHF 800‘000.00). Der Kunstrasenplatz wurde zertifiziert und wurde für Spiele bis 1. Liga abgenommen.
26. – 28. JuniFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb mit einem Rekordgewinn von CHF 24‘924.00.
30. JuniTrainingsbeginn 1. Mannschaft mit dem neuen Cheftrainer Markus Wanner und dem bisherigen Staff, Heros Dal Ben, Peter Kägi und Andreas Keller. Neue Spieler: Thomas Wismer (Zuzug vom FC Tägerwilen), Ruben Ehrismann und Roberto Monosi (Zuzüge vom FC Winterthur).
12. – 16. AugustJunioren-Trainingslager in Lenk unter der Leitung von Marcel Küpfer.
22. September„avec“ wird Silber-Partner.
22. – 24. AugustFestwirtschaft am Polo-Open im Polopark Zürich in Unterohringen.
21. Oktober 2009Vortrag „Veränderungen“ von Silvano Beltrametti (ehemaliger Skifahrer, welcher nach einem Sturz querschnittgelähmt ist) im Saal des Restaurants Chrebsbach.
31. OktoberVorrundenabschluss für alle Aktiv-Mannschaften, Damen, Senioren, Veteranen und A-Junioren. Die 1. Mannschaft beendet die Vorrunde als Wintermeister.
11. DezemberDer Gesamtvorstand nimmt an der 8. Gala des FVRZ im Kongresshaus in Zürich teil. Der FC Seuzach wird zum 8. Mal in Folge als vorbildlicher Verein ausgezeichnet. Obwohl sich der FC Seuzach mit der Erstellung des Kunstrasens in Eigenregie als „Verein des Jahres“ beworben hat, wird er vom FVRZ nicht einmal nominiert, was bei den anwesenden Vorstandsmitgliedern grosses Unverständnis ausgelöst hat.
2008
1. JanuarLello D’Orazio übernimmt als Haupttrainer die A-Junioren-Mannschaft.
18. JanuarSponsorenlauf für die Realisierung des Projektes "go4it", organisiert durch die beiden Spieler der 1. Mannschaft, Fabian Stahel und Diego Lang.
18. JanuarAnstelle des Trainer-Weekends findet ein Trainer-Essen statt.
25. – 27. Januar...und 1. – 3. Februar: Hallenturnier in der Sporthalle Rietacker in Seuzach.
28. JanuarInformationsveranstaltung für das Projekt "go4it" für die Mitglieder des FC Seuzach.
24. FebruarFunktionärsbrunch.
FebruarTrainingslager der 1. Mannschaft in St. Moritz. Neue Spieler: Timber Maksuti (Zuzug vom FC Winterthur), Marco Mangiafigo (Zuzug A-Junioren FC Frauenfeld) und Heris Stefanachi (Zuzug vom FC Oerlikon Polizei).
28. MärzÖffentliche Beurkundung inkl. Grundbuchanmeldung des Baurechtsvertrages mit der Gemeinde Seuzach für den neu zu erstellenden Kunstrasenplatz auf dem Notariat Wülflingen-Winterthur.
28. MärzUnterzeichnung einer Nutzungsvereinbarung zwischen der Gemeinde Seuzach und dem FC Seuzach.
29. AprilDie Baubewilligung der Gemeinde Seuzach vom 13. März ist rechtskräftig.
21. MaiGlobal Day of Giving – Schiedsrichter Dani Gubler, XL Services Switzerland AG, leistet mit 25 Personen Fronarbeit.
30. und 31. MaiKiFu-Trainerkurs des FVRZ im Rolli.
13. und 14. JuniDorf- und Schülerturnier im Rolli.
24. Juni32. ordentliche Generalversammlung: Der Mitgliederbestand beläuft sich auf 791 Mitgliederinnen und Mitglieder. Die Vorstandsmitglieder Jürg Walser (Präsident), Matthias Aeppli (Chef Sport), Edi Hotz (Finanzchef), Urs Eilinger (Leiter Marketing) werden einstimmig wiedergewählt. Anstelle der zurücktretenden Daniella Thurnheer wird Yvonne Stamm als Leiterin Administration neu in den Vorstand gewählt. Hugo Brem tritt als Leiter Kinderfussball zurück und wird durch Christian Waldvogel ersetzt. Thomas Ulmann tritt als Leiter Infrastruktur zurück und wird durch Marcel Küpfer ersetzt. Die Garage Moser tritt als Hauptsponsor zurück, unterstützt den Verein aber als Bronzepartner weiterhin. Neuer Hauptsponsor ist die Raiffeisenbank. Hugo Brem wird zum Frei- und Karl Geugel sowie Daniella Thurnheer zu Ehrenmitgliedern ernannt.
27. – 29. JuniFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb.
10. – 15. AugustJunioren-Trainingslager in Lenk unter der Leitung von Thomi Ulmann.
17. AugustSpatenstich "go4it".
22. – 24. AugustFestwirtschaft am Polo-Open auf dem Polopark Zürich in Unterohringen.
1. SeptemberSponsoren-Event organisiert von Urs Eilinger, Leiter Marketing.
8. SeptemberElternabend im Rolli.
26. NovemberGV des Club 29. Dieser Club wird aufgelöst.
16. DezemberAuflösungs-GV des Club 29.
19. Dezember7. Gala des FVRZ im Kongresshaus in Zürich mit dem gesamten Vorstand inkl. Partnern als Delegation. Der FC Seuzach wird zum 7. Mal in Folge als vorbildlicher Verein ausgezeichnet.
2007
FebruarTrainingslager der 1. Mannschaft in Marbella, Spanien.
25. FebruarFunktionärsbrunch mit 82 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rolli.
3. MärzSeuzi Kicker wird von Junioren in der Gemeinde Seuzach verteilt.
23. MärzVorstandsanlass mit 15 Personen aus dem "erweiterten" Vorstand inkl. Bruno und Meta Moser (Hauptsponsor) – Besuch des Queen-Musicals "We will rock you".
11. JuniBesprechung Vorstand FC Seuzach und Gemeinde Seuzach betreffend dem Projekt "go4it" für die Erstellung eines Kunstrasenplatzes in der Sportanlage Rolli.
17. JuniSaisonabschluss im Anschluss an das letzte Meisterschaftsspiel der 2. Liga, FC Seuzach 1–FC Bassersdorf. Das ist gleichzeitig auch das letzte Spiel von Adi Venica als Cheftrainer der 1. Mannschaft. Neuer Trainer für die Saison 2007/2008 wird Roland Näf, welcher bisher beim FC Uzwil ebenfalls in der 2. Liga tätig war.
19. Juni31. ordentliche Generalversammlung: Die Vorstandsmitglieder Jürg Walser (Präsident), Edi Hotz (Finanzchef), Urs Eilinger (Leiter Marketing) und Daniella Thurnheer (neu nur Aktuarin)werden einstimmig wiedergewählt. Anstelle des zurücktretenden Markus Zweifel wird Matthias Aeppli als Leiter Sport neu in den Vorstand gewählt. Die Generalversammlung genehmigt das Projekt "go4it" mit überwiegendem Mehr.
23. JuniDas Festzelt des FC Seuzach wird bei einem Sturm auf dem Polofeld des Poloparks Zürich zerstört.
28. JuniSponsoren-Event mit Pétanque-Spiel in Oberwil und anschliessendem Nachtessen.
29. Juni – 1. JuliFestzelt am Albanifest mit DJ- und Barbetrieb.
21. AugustLancierung des m2-Verkaufs für das Projekt "go4it" mit Verteilung von Zeichnungsscheinen an die Trainer zuhanden aller Spielerinnen und Spieler.
12. – 17. AugustJunioren-Trainingslager in Lenk unter der Leitung von Thomi Ulmann.
24. – 26. AugustFestwirtschaft am Polo-Open auf dem Polopark Zürich in Unterohringen unter Führung von OK-Präsident Matthias Aeppli.
27. September17. GV des Club 29 mit 4 teilnehmenden Mitgliedern von total 18.
29. OktoberAusserordentliche Trainersitzung.
26. NovemberDie Gemeindeversammlung von Seuzach bewilligt einen Beitrag von CHF 200‘000.00 an das Projekt "go4it" für die Erstellung eines Kunstrasenfeldes.
27. NovemberDer Vorstand entscheidet einstimmig, das Projekt "go4it" für die Erstellung eines Kunstrasenfeldes zu realisieren.
14. Dezember6. Gala des FVRZ im Kongresshaus in Zürich. Der FC Seuzach wird zum 6. Mal in Folge als vorbildlicher Verein ausgezeichnet.
2006
27. – 29. Januar ...und 3. – 5. Februar: Hallenturnier in der Sporthalle Rietacker in Seuzach.
FebruarTrainingslager der 1. Mannschaft in Marbella, Spanien.
FebruarTrainer-Weekend in Wiesbad, Appenzell mit 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
19. AprilAusserordentliche Generalversammlung: Jürg Walser wird zum Präsidenten des FC Seuzach gewählt und löst damit den Interimspräsidenten, Martin Blatter (Vizepräsident) ab.
25. MaiDer Vertrag mit dem Trainer der 1. Mannschaft, Adi Venica wird um ein Jahr verlängert.
JuniKiFu-Kurs des FVRZ mit 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Rolli.
1. – 2. Juni"Mir chönds am längschte – mir sind Fuessball-Weltrekordhalter" – Seuzi 3 beteiligt sich erfolgreich am Projekt des FC Niederwenigen für die Durchführung des längsten Fussballspiels der Welt, welches vom 1. Juni, 19.00 Uhr bis am 2. Juni, 22.00 Uhr erfolgte und mit einem Resultat von 140:184 zugunsten des FC Seuzach endete.
9. – 10. JuniDorf- und Schülerturnier im Rolli.
20. Juni30. ordentliche Generalversammlung: Gesamtbestand 828 Mitglieder, davon 82 Trainerinnen, Trainer und Funktionäre, 169 Aktivspielerinnen und Spieler sowie 279 Juniorinnen und Junioren. Die Vorstandsmitglieder Jürg Walser (Präsident), Markus Zweifel (Leiter Sport), Edi Hotz (Finanzchef), Urs Eilinger (Werbung/Sponsoren a.i.) und Daniella Thurnheer (Aktuarin und PR) werden einstimmig wiedergewählt. René Zweifel wird zum Ehrenpräsident und Martin Blatter zum Ehrenmitglied ernannt. Reini Zweifel, Präsident FVRZ überreicht dem frisch ernannten Ehrenpräsidenten René Zweifel das goldene Verdienstabzeichen des FVRZ für wertvolle Tätigkeit während mindestens 20 Jahren.
JuliTrainingsbeginn 1. Mannschaft mit folgenden neuen Spielern: Sandro Avanzini (Zuzug vom FC Frauenfeld), Raphael Leutwiler, David Vollenweider und Martin Lauber (alle Aktive 2) sowie Philippe Fischer (B-Junior).
13. JuliEinladung von Martin Blatter für den Vorstand zum Fischessen am Untersee.
13. – 18. AugustJunioren-Trainingslager in Lenk unter der Leitung von Thomi Ulmann.
27. AugustSaisoneröffnungs-Apéro im Rolli.
8. – 10. SeptemberSoccer-Beach-Café am Seuzi-Fäscht unter der Leitung von OK-Präsident Marco Schlittler.
27. SeptemberGV Club 29.
NovemberDie 1. Mannschaft "überwintert" auf dem 1. Rang der 2. Liga Gruppe 1.
15. Dezember5. Gala des FVRZ im Kongresshaus in Zürich. Der FC Seuzach wird zum 5. Mal in Folge als vorbildlicher Verein ausgezeichnet.
2005
22. JanuarPlatz 1 erhält eine Beleuchtungsanlage. Die Masten werden Anfang Februar in die nun bereitgestellten Betonsockel gestellt und in kleinem Rahmen am 4. März eingeweiht.
28. FebruarIm Süden Kameruns, im Bezirk Ngoulemakong könnte man einem Fussballspiel zusehen, bei welchem beide Teams Tenüs des FC Seuzach tragen. Ausrangierte Tenues fanden so weitere Verwendung.
9. JuniMiguel Marin hat im Hinblick auf die kommende Saison folgende Qualifikationen erreicht: Schiedsrichter für die 2. Liga und Schiri-Assistent für die 1. Liga (Oberliga)!
12. JuniDie Vertragsverlängerung mit dem 2.-Ligatrainer Adi Venica ist perfekt. Die 2. Mannschaft beendet ihre erste 3.-Ligasaison erfolgreich auf dem 3. Rang.
Unstimmigkeiten zwischen der 2. Mannschaft und der Vereinsleitung führen dazu, dass die gesamte 2. Mannschaft zunächst zurücktritt. In der Sommerpause bewilligt der Präsident René Zweifel auf Anfrage der Zurückgetretenen dann doch die Meldung einer 4. Aktivmannschaft. Das erfolgreiche 3.-Ligateam muss nun in der Saison 04/05 in der 5. Liga neu beginnen.
21. Juni29. Generalversammlung des FC Seuzach: Gesamtbestand mit 859 Mitgliedern nahezu unverändert gegenüber vergangenem Jahr. 275 Junioren/Juniorinnen + Jugendliche, ebenfalls konstant. Die Warteliste listet zu Spitzenzeiten 50 Kinder auf, 17 konnten für die neue Saison berücksichtigt werden. Erstmals konnten die auswärtigen Kinder jedoch nicht mal zum Schnuppertraining eingeladen werden.
21. JuniDie Mitgliederbeiträge werden erhöht (KiFu, F bis D-Junioren Fr. 175.-, C- und B-Junioren Fr. 200.-, A-Junioren Fr. 230.-, Aktive, Senioren, Veteranen und Frauen Fr. 270.-, Passive Fr. 50.-, Supporter Fr. 100.-).
18. AugustRene Zweifel, Präsident des FC Seuzach, tritt zurück. Während der Präsidentschaft Zweifels wuchs der FC Seuzach kontrolliert (von 792 auf 860 Mitglieder) und entwickelte sich vom grössten Dorfverein zum Verein mit regionaler Bedeutung. Vizepräsident Martin Blatter führt die Geschäfte bis auf Weiteres ad interim.
AugustDer FC Seuzach startet in der Saison 05/06 erstmals mit vier Aktiv-Mannschaften: Ein 2.-Ligateam, ein 3.-Ligateam und zwei 5.-Ligateams.
Das Projekt Jugendliga wird nach dem Rücktritt der ehemaligen 2. Mannschaft aufgegeben. Die ehemalige Jugendliga ist nun die 2. Mannschaft des FC Seuzach und muss sich in der 3. Liga bewähren.
10. NovemberAuf dem Weg nach Ulm, wo am Samstag darauf das WM-Qualifikationsspiel Deutschland-Schweiz ausgetragen wurde, machte die Frauennationalmannschaft Halt im Rolli. Das Team wird von Bea von Siebentahl trainiert. Sie wird vom FC-Seuzi-Spieler und Technischer Leiter FVRZ Roman Hangarter als Assistenztrainer sowie vom in Seuzach wohnhaften Yannick Schwéry als Torhütertrainer unterstützt.
Unser Sponsoren-Team hat Zuwachs erhalten mit der Zürcher Kantonalbank Winterthur als Bronzepartner.
2004
29. FebruarFunktionärsbrunch mit 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit ihren Angehörigen
Der Prominentenlauf anlässlich unseres Sponsorenlaufes vom 21.09.03 bringen Fr. 2'500.-- ein, davon Fr. 500.- gesponsert vom FVRZ.
12. - 13. März1. Trainerweekend des FC Seuzach. Erarbeitung eines Schiedsrichter Ehrenkodexes im Trainer-Weekend. Der FC Seuzach ist der erste Verein mit einem solchen Papier.
MaiNur noch zwei Frauen-Mannschaften beim FC Seuzach wegen permanenter Kaderknappheit. Die gesamte A-Juniorinnen-Mannschaft wird in die Frauen-Mannschaft integriert.
22. AprilRoger Stoop bleibt für eine weitere Saison Trainer der 1. Mannschaft (2. Liga) des FC Seuzach.
AprilErfolg für FC Seuzach-Homepage: 350'648 Hits werden verzeichnet. Anzahl der eindeutigen Besucher 3'110.
20. MaiDie Cb-Junioren nehmen am Auffahrtstag am FIFA Youthcup teil.
22. Mai20. Schülerturnier mit 80-er Party mit Patronatssponsor der Raiffeisenbank Winterthur.
21. Mai9. Dorfturnier, das wegen sintflutartiger Regenfälle gegen 21:00 Uhr abgebrochen werden muss.
5. JuniEinen weiteren Schritt konnte Miguel Marin wieder vorwärts machen. Er wurde als Talent SR in die 2. Liga Inter promoviert und wird nächste Saison in einem festen Trio - mit Bruno Rüegsegger (Head) und Daniel Kolbe (Assistent) als Assistent um den Einzug in die 1. Liga kämpfen.
6. JuniDie 2. Liga-Partie wird vom langjährigen Spitzen FIFA-Assistenz-Schiedsrichter der Schweiz Fritz Züger geleitet, der seine Karriere im Rolli damit abschliesst.
9. JuniBa-Junioren–FC Schwamendingen 5:2. Mit diesem Sieg sichern sich die Ba-Junioren den Aufstieg in die Promotion.
JuniHugo Brem, bisheriger Senioren-/Veteranen-Obmann, übernimmt ab nächster Saison das Amt des Kinderfussball-Koordinators (KIFU-Koordinator) beim FC Seuzach.
16. Juni...und 9. Juni: Schnuppertraining mit 40 Kindern, die auf der Warteliste eingetragen sind. Gegen 30 Kinder konnten neu in die Mannschaften eingeteilt werden.
22. JuniAn der 28. Generalversammlung des FC Seuzach wird der Vorstand in fünf Positionen neu besetzt und gewählt. Zurückgetreten sind René Stamm (Junioren-Obmann), Hugo Brem (Senioren-/Veteranen-Obmann), Jürg Hofmann (Techn. Komm.) und Sabine Wüthrich (Leiterin Frauenabteilung) sowie Patrick Bürgler (Finanzen). Mit grossem Applaus bestätigen die 86 anwesenden MitgliederInnen den Präsidenten René Zweifel in seinem Amt. Martin Blatter (Vizepräsident), Markus Zweifel (SPIKO), Daniella Thurnheer (PR) werden wiedergewählt und Edi Hotz (Finanzen), Dolores Meyer (Leiterin Frauenabteilung), Serafino Di Labbio (Junioren-Obmann), Jürg Walser (Leiter Techn. Kommission) und Urs Eilinger (Sen.-/Vet.Obmann) werden neu gewählt - alle einstimmig.
22. JuniDie Mitgliederbeiträge des FC Seuzach können für eine weitere Saison auf dem bisherigen relativ tiefen Stand beibehalten werden und wurden an der GV nochmals genehmigt: Junioren F, E, D und Juniorinnen B Fr. 130.--, Junioren C, B Fr. 150.--, Junioren/Innen Fr. 170.--, Aktive/Senioren/Veteranen und Frauen Fr. 200.--, Passive Fr. 50.-- und Supporter Fr. 100.--.
26. JuniMarcel Traber übernimmt ab sofort das Amt des Sport-Chefs beim FC Seuzach.
Die 2. Mannschaft schafft den Aufstieg in die 3. Liga.
8. JuliDer 30 Mitglieder zählende Donatoren-Club des FC Seuzach führt seine 4. GV im Restaurant Sagi in Bertschikon durch.
8. – 13. AugustTrainingslager in der Lenk, neben den E- und D- Junioren ausnahmsweise auch mit den C-Junioren. Das Lager in Zuchwil musste infolge Leiter-Mangels leider abgesagt werden. Für die B-Junioren findet in diesem Jahr somit kein Lager statt.
16. AugustDie Firma Karl Erb Spenglerei AG aus Dinhard wird unser 10. Bronzepartner.
17. – 22. AugustATAG POLO OPEN 2004 in Unterohringen: Der FC Seuzach stellt abends Equipen, die diese riesige Rasenfläche (ein Traum für Fussballclubs!) sanden und stopfen, damit die Plätze für den nächsten Tag wieder zum Polospiel bereit sind. Ein "Nebenverdienst" für den FC Seuzach.
5. SeptemberSaisoneröffnungs-Apéro im Rolli.
24. OktoberMarco Tigani und Cyrill Frey (beide 16-jährig) sind die neuen Platz-Speaker des FC Seuzach.
14. November A-Junioren schaffen den Aufstieg in die Promotion.
27. NovemberUnser Schiedsrichter Miguel Marin erreicht für die Saison 05/06 die Schiri-Qualifikation für die 2. Liga und zudem wird er als Schiedsrichter-Assistent in der 2. Liga Interregional eingesetzt. Wir gratulieren Miguel für diese Topleistung.
27. NovemberVeteranen-Jass-Turnier: Mäse Traber wird einen neuen Pokal besorgen müssen. Er darf ihn behalten, weil er schon dreimal gewonnen hat.
3. DezemberNach einer eingehenden Analyse der abgeschlossenen Vorrunde sind Roger Stoop und die Vereinsleitung des FC Seuzach übereingekommen, den bis Ende Saison laufenden Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen per sofort aufzulösen. Der ehemalige Nationalliga-Fussballer und erfolgreiche Nachwuchstrainer des FC Winterthur Adi Venica wird neuer Trainer der 1. Mannschaft.
17. DezemberDer FC Seuzach wurde auch dieses Jahr wieder in den Kreis der Vereine gewählt - 33 an der Zahl -, die den Titel "Vorbildlicher Verein 2004" tragen dürfen.
2003
Zittersaison der 1. Mannschaft (2. Liga) - A- und C-Junioren bestreiten Meistersaison.
Arbeitsgruppe SFG ist sehr erfolgreich: 1 Gold-, 2 Silber-, 10 Bronzepartner. Broschüre, Open-Air Jass, Après-Ski Party, Tipp-Spiel sind Folge der Gruppe. Patrick Bürgler übergibt Präsidium SFG an Stefan Tännler ab (ab 03/04).
23. – 25. Mai8. Dorfturnier mit 43 Mannschaften und 19. Schülerturnier mit 68 Mannschaften. Eine Rekordbeteiligung.
24. MaiEinweihung Erweiterungsbau Rolli mit Funktionärsbrunch und geladenen Gästen aus dem Gemeinderat und der Baukommission.
Miguel Marin, schafft die Schiedsrichter-Qualifikation für die 3. Liga. Als Schiedsrichter-Assistent darf er in der 2. Liga agieren und zudem ist er für den Pool 2. Liga Inter vorgesehen.
JuniLigaerhalt Ca-Meister und Abstieg aus der Meisterklasse der A-Junioren.
24. JuniDer FC Seuzach kann auf der neuen Terrasse des Garderobengebäudes die 1. Freiluft-GV in der Geschichte des Vereins durchführen.
6. Juli2. OpenAir-Jass mit ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
1. – 8. AugustRolli-Fäscht mit Beach-Soccer-Turnier vom 1.-3.8.03 (Promi-, Firmen- und Cupturniere), 1. Augustfeier mit Augustfeuer und Feuerwerk (Rede von Winterthurer Stadtpräsident Hollenstein) und einer Carribean Party am 2.8.03. Die Turnierbeiträge des Soccer-Firmenturniers im Betrag von Fr. 1'000.-- werden dem Beatus-Heim Seuzach gesponsert. Die FC Seuzach-Fahne (Geschenk der Gemeinde Seuzach anl. 25-Jahr-Jubiläum) wird gestohlen.
864 Mitgliederinnen und Mitglieder. Zuwachs von 98, davon 68 Passive und Supporter und 15 Juniorinnen und Junioren.
Knapper Ligaerhalt der 1. Mannschaft in der 2. Liga.
Der Kassier Patrick Bürgler scheidet aus dem Vorstand aus, aufgrund unüberbrückbarer Differenzen, insbesondere zwischen dem FCS-Präsident René Zweifel und dem Restvorstand.
AugustSaisonstart mit 27 Mannschaften.
Der FC Seuzach beteiligt sich am Projekt Jugendliga des FVRZ. René Rüegg wird Trainer dieser Aktivmannschaft (zwischen Nachfolge von A-Junioren und Aufbauteam für Aktive 1).
Zweiter Versuch mit einer Pampers-Mannschaft (bis 6-jährig).
René Stamm, unser Junioren-Obmann, wird Finanzchef des SFDRS.
21. September Sponsorenlauf: Knapp 2'700 km werden von den Läuferinnen und Läufern gelaufen. Der Erlös wird vollumfänglich in die Jugendabteilung des FC Seuzach einfliessen und kommt allen Mannschaften, die sich am Sponsorenlauf eingesetzt haben, zugute. Die Läufer des Prominentenlaufs erreichen zu Gunsten von Patrick Mathys (20), ehemaliges hoffnungsvolles Torhütertalent des FC Grabs, der am Grümpelturnier einen Kreislaufkollaps erlitten hatte und seither schwerst hirngeschädigt ist, 882 Runden. 3.9 km schafft der 6-jährige Jean-Luc Fardel, der kurzfristig den durch eine Verletzung verhinderten Beni Thurnheer auf eindrückliche Art und Weise vertreten hat.
Das Jugendliga-Team wird gleich in der ersten Meisterschaftsrunde Meister. Seuzi 3 wird stolzer Wintermeister mit folgender Spielbilanz: 1. FC Seuzach 3a: 10/7/1/2 ; 28: 22; 22.
Giovanni Russo, "Gipser mit Grips" heisst der Slogan des neuesten Bronzepartners.
8. DezemberMarcel Traber gewinnt das Veteranen-Jassturnier zum 2. Mal.
17. DezemberAn der 2. Gala des Fussballverbandes der Region Zürich wurde der FC Seuzach, wie schon im vergangenen Jahr, als besonders vorbildlicher Verein ausgezeichnet. Unter den 177 Fussballklubs schafft er es hinter dem FC Pfäffikon und dem FC Uster auf den 3. Platz. Bei den zahlreichen gewerteten Kriterien (Juniorenförderung, Administration, usw.) gab es fast überall Höchstnoten, bis auf eine Ausnahme: Die relativ vielen gelben Karten kosteten letztlich den totalen Triumph.
2002
13. JanuarBesuch der Studios des Fernsehen DRS sowie der Sendung "Sportpanorama" des Vorstandes anlässlich des jährlichen Vorstandsanlasses.
Januar/Februar3. Hallenturnier an zwei Wochenenden: 93 Mannschaften nehmen teil, wegen grosser Nachfrage musste verschiedenen Teams abgesagt werden. Die beiden C-Junioren-Teams holen als einzige erfolgreiche Mannschaft des FC Seuzach die Turniersiege.
13. MärzDie Familie Fiechter übernimmt die Führung des Kioskes im Rolli. Nach sehr unbefriedigenden Bedingungen während beinahe zwei Jahren, wird grosse Hoffnung in die Familie Fiechter und in die baulichen Änderungen durch die eingesetzte Baukommission gesetzt. Endlich wird man sich im Rolli wieder treffen können.
Für den Ende dieser Saison zum Verband wechselnden Trainer der 1. Mannschaft, Roman Hangarter, konnte der NLA- und NLB-erfahrene 34-jährige Roger Stoop verpflichtet werden. Er kann auf eine lange Fussballerkarriere zurückblicken und ist im Besitz des B-Diplomes.
24. – 25. MaiDorf- und Schülerturnier mit Beachparty: Sensationelle Stimmung am Dorfturnier, das vom Wetterglück profitiert.
Schweizer Cup 2002/03, 1. Hauptrunde: Der FC Seuzach hat sich mit dem Weiterkommen bis in die 5. Vorrunde des Cup 01/02 für die 1. Hauptrunde im Schweizer Cup 2002/03 vom 10./11. August 2002 qualifiziert.
14. JuniErstmals findet im Clubraum Rolli ein Infoabend für C- und B-Junioren statt, organisiert von unseren beiden Schiedsrichtern Daniel Gubler und Attila Garamszeghi.
16. JuniAnlässlich des letzten Saisonspieles des FC Seuzach werden gleich drei Spieler, Michael Kind, Markus Michael und Miguel Marin verabschiedet. Roman Hangarter tritt als Spielertrainer zurück, wird aber als Spieler beim FC Seuzach bleiben.
B-Elite steigen in die 1. Stärkeklasse ab (Frühjahrsrunde).
A-Junioren steigen in Elite auf (Frühjahrsrunde).
A1 schaffen in einer durchzogenen Saison den Ligaerhalt.
Juniorinnen B/7 sind Gruppensieger (Frühjahrsrunde).
Den Trainern sei Dank: Dass die Bb-Junioren den 7. Schlussrang (9 Spiele, 3 S, 1 U, 5 N, 24:37, 10P) nach der besten Bb-Saison überhaupt, belegen können, ist nicht zuletzt dem engagierten und immer positiv eingestellten Trainer Serafino Di Labbio zu verdanken.
25. JuniAn der 26. Generalversammlung des FCS stimmen die über 100 anwesenden Mitglieder und Mitgliederinnen dem Beitrag von Fr. 100'000.- an die Erweiterung und Sanierung des Garderobengebäudes einstimmig zu.
1. JuliAn der a.o. Gemeindeversammlung der politischen Gemeinde Seuzach wurde der Objektkredit von Fr. 828'500.- für die Sanierung und Erweiterung des Garderobengebäudes in der Sportanlage "Rolli" von der überwiegenden Mehrheit der 380 anwesenden Stimmbürger/-innen genehmigt. Durch den Beitrag des FC Seuzach von Fr. 100'000.- und den Beitrag des Sport-Toto von Fr. 78'500.- belaufen sich die Gesamtkosten der Gemeinde schlussendlich auf Fr. 650'000.- netto. Die Bauarbeiten werden unter der Leitung des Architekturbüros Ulrich Senn AG in der Winterpause in Angriff genommen werden.
7. JuliKari-Geugel-Gala anlässlich des Rücktrittes vom langjährigen, engagierten Veteranen-Trainer: Abschiedsspiel und gemütliches Fest mit Speis und Trank, von Küde Schüpach organisiert.
13. AugustDer FC Seuzach stösst bis in die 1. Hauptrunde des Schweizer Cup 2002/03 vor, wo er dann aber im Penalty-Schiessen (5:6) gegen den FC Wittenbach (2.L. I) trotz guter Leistung ausscheidet.
24. August1. Open-Air-Jassparty bei gemütlicher Stimmung im Rolli mit ca. 36 Teilnehmer/-innen.
18. NovemberBaubeginn zur Erweiterung des Garderobengebäudes im Rolli.
20. NovemberSpatenstich Erweiterung Rolli mit Gemeindepräsident Jürg Spiller, Baukommission, Martin Blatter, Ervin Kozma, Mäni Häni und Walter Minder (Dorfzytig).
23. NovemberFronarbeit der B- und A-Junioren:. 250 m2 Verbundsteine entfernen.
24. NovemberA-Junioren steigen mit einem verdienten 4:1-Sieg in die Meisterklasse auf (Frühjahrsrunde 01/02 Aufstieg in die Promotion). Trainer: Serge Nussbaumer.
18. DezemberDer FC Seuzach wird anlässlich der ersten FVRZ-Gala im Cirque de Lune in Winterthur zusammen mit 23 weiteren Mannschaften zum "Vorbildlichen Verein des Jahres" gekürt. Die Ehrentafel wird im neuen Kioskraum einen Ehrenplatz erhalten.
18. DezemberDem FC Seuzach wird der 2. Platz bei der Vergabe des Titels "Verein des Jahres" zugesprochen und erhält ein Preisgeld von Fr. 4000.-. Ausschlaggebend für diesen Platz waren neben Rangierungen, Anzahl Mannschaften, Fairnessrangliste auch das soziale Engagement des Vereins intern und in der Gemeinde.
2001
23. – 26. Mai4-tägige Jubiläumsfeier zum 25. Geburtstag des FCS: Jubiläumsparty am 23.5./24.5. Jubiläumstag mit Prominententurnier zwischen der Schweizer Skinationalmannschaft, dem Team 2000 von Timo Konietzka und dem Team 78 des FC Seuzach. Prominenz aus dem Sport- und Show-Business wie z.B. Paul Accola, Bruno Kernen, Mats Gren, Andi Egli, Beni Thurnheer, etc.. Am 25.5. das Dorfturnier mit einer Rekordbeteiligung von 40 Mannschaften war ein Riesenerfolg. Das Schülerturnier am 26.5. und die Beachparty (ca. 1'300 Eintritte) schlossen das erfolgreiche Fest ab. Der Goodwill der Seuzacher Bevölkerung war beeindruckend, waren die Reklamationen wegen des Lärms nur gering.
Der FC Seuzach startet im Jubiläumsjahr, des 25-jährigen Bestehens mit den 25 folgenden Mannschaften in die Rückrunde, bzw. die Frühjahrsrunde: Aktive 1, 2. Liga, Aktive 2, 4. Liga, Aktive 3, 5. Liga, Senioren, Veteranen, Junioren A, Junioren B Meister, Junioren B 2. Stkl., Junioren C Elite, Junioren C 2.Stkl, Junioren D/9 Elite, Junioren D/9 1. Stkl, Junioren D/7 2. Stkl, Junioren D/7, gemischt, Junioren E Elite, Junioren E 1. Stkl., Junioren E 2. Stkl., Junioren E 2. Stkl., Junioren Fa, Junioren Fb, Junioren Fc, Junioren Fd, Frauen, Juniorinnen A/9 1. Stkl., Juniorinnen B/7 1. Stkl., Das bedeutet 25 Mannschaften, die von 30 Trainern und Trainerinnen betreut werden.
Daniel Gubler stösst nach Auslandaufenthalt als 5. Schiedsrichter zum FC Seuzach.
Erstmals wird im Tessin ein Trainingsweekend für A- und B-Junioren durchgeführt. Der Verein übernimmt einmalig die Kosten als "Belohnung" für die in der Herbstrunde 00/01 in die Meisterklasse aufgestiegenen B-Junioren.
René Stamm, Gründungsmitglied des FCS, erhält vom FVRZ das silberne Verdienstabzeichen für ununterbrochene 10-jährige Vorstandstätigkeit.
Juniorinnen A/9 holen den Meistertitel der Rückrunde 00/01.
Daniela Schwarz und Anna Schneeberger wechseln von den Frauen des FC Seuzach (2. Liga) in die NLA zu Schwerzenbach.
Fünf Junioren des FC Seuzach schaffen den Sprung zum FC Winterthur in die U13, bzw. U14 Mannschaften, was auf eine gute Basisarbeit des FC Seuzach hinweist.
Barbara Dalp, Frauenobmann, tritt aus dem Vorstand zurück und übergibt ihr Amt an die 27-jährige Aktive, Sabine Wüthrich.
Ba-Meister-Junioren schaffen unter René Sager den Ligaerhalt in der höchsten regionalen Liga des FVRZ.
Luca Fiorina, Aktiver und Trainer der Ca-Elite-Junioren wechselt als Assistenztrainer zu den Grasshoppers.
5. JuliGeneralversammlung des Donatorenclubs mit 10 Mitgliedern.
Einführung der J+S-Prämien. René Fiechter, bereits Trainer der A2 und Verantwortlicher für die Aufgebotsstelle, wird J+S Coach.
René Sager gibt sein Amt als erfolgreicher Trainer ab.
Ba-Meister-Junioren steigen in der Herbstrunde mit 0 Siegen, 0 Punkten und einem Torverhältnis vom 9:62 in die Elite ab.
Gründung einer Finanzgruppe Seuzi Financial Group, zur Neuorganisation des Sponsorenteils.
Bildung einer Baukommission durch die Gemeinde Seuzach für die dringend nötige Sanierung und Erweiterung des Garderobengebäudes. Gleichzeitig soll für den FC Seuzach eine optimale Lösung betreffend des Clubraumes gefunden werden. Bei Terminkollisionen mit der Vermietung des öffentlichen Clubraumes und den Spielen des FCS wurde die Situation für Kioskbetreiber zum Teil unhaltbar.
2000
JanuarDas 1. Hallenfussballturnier vom 21.-23. und vom 29./30. Januar in der neuen Sporthalle Rietacker, ist mit 88 teilnehmenden Teams ein voller Erfolg und wird in die Agenda aufgenommen.
Erstmals zwei Frauen im Vorstand für die Posten Frauenobmann Barbara Dalp und PR Daniella Thurnheer.
Erstmals knapp über 800 Mitglieder (238 Junior/-innen, 155 Aktive, Senioren/Veteranen und Frauen, 16 Ehren- und Freimitglieder). Konstant blieben die Zahlen bei den Passiven, Supportern und Gönnern (knapp 350).
Schiedsrichterbestand: Dario Marcantonio (cand. 2. Liga) Reto Schlittler (cand. 3. Liga), Remo Mori (4. Liga), Attila Garamszeghy (Schiri-Assistent 2. Liga Inter/Schiedsrichter 2. Liga).
Die Ba-Junioren schaffen in der Herbstrunde den Aufstieg in die oberste regionale Klasse der Junioren, die Meisterklasse. Wiederum heisst der Trainer René Sager.
1. OktoberGründung des Donatorenclubs durch Patrick Bürgler und Martin Blatter (Vorstandsmitglieder) zu Gunsten der Förderung von Junioren und Juniorinnen.
1999
Sofortiger Wiederaufstieg 1. Mannschaft in 2. Liga für Saison 99/00 mit Spielertrainer Roman Hangarter.
10 Jahre Club 29.
AugustDie Frauenabteilung organisiert unter der Regie von René Fiechter einen sehr erfolgreichen Sponsorenlauf.
8. OktoberHöhepunkt der Saison 99/2000 war das Ablösespiel (Marc Zellweger, mittlerweilen auch in der Schweizer Nationalmannschaft) FC Seuzach–FC St. Gallen 0:8.
Internetauftritt des FC Seuzach unter der Adresse www.fcseuzach.ch dank der Firma Escapenet. Auch die 3. und die 1. Mannschaft eröffnen ihre eigene Internetseite.
1998
Abstieg der 1. Mannschaft in die 3. Liga unter dem Trainer Kudi Müller. Dieser wurde vorzeitig durch Spielertrainer Roman Hangarter ersetzt.
Heini Metzger tritt als Präsident/Finanzen zurück.
René Zweifel, seit den Anfängen des FC Seuzach dabei, löst Heini Metzger als Präsident des FC Seuzach ab.
Theo Rellstab tritt als dienstältestes Vorstandsmitglied nach 22 Jahren zurück.
Begrünung des Sandplatzes wegen akutem Platzmangel.
Die erste D-Juniorenmannschaft nimmt an der neuen 9er Meisterschaft teil.
1997
Rücktritt von Hans Stahel als Präsident nach 21 Jahren im Vorstand.
Heini Metzger wird vom Vizepräsident zum 4. FC Seuzach-Präsident befördert (bis 98/99).
Zuwachs in der Frauenabteilung: Neu eine Frauenmannschaft.
Cup-Sieg FVRZ der Juniorinnen.
Einführung einer Warteliste in allen Kategorien.
Drei Todesfälle erschüttern den Verein: Paul Schumacher, Veteranenmitglied und amtierender Gemeindepräsident von Seuzach, Hanspeter Winzeler, langjähriger Masseur und Ueli Senn, Club 29 Mitglied.
1996
14. JuniErstes Dorfturnier am Vorabend des Schülerturniers. Initiant Hugo Häusermann.
Gründung einer Frauenabteilung. Start mit zwei Juniorinnen-Teams. Initiant Heinz Eisenring.
3. Anpassung der Mitgliederbeiträge.
1995
Enormer Zuwachs bei den F-Junioren (Folge von CH-Nati-Teilnahme an Fussball-WM in den USA): 240 Junioren. Der FC Seuzach stösst an seine Grenzen.
Die Matchuhr geht ins Eigentum des FC Seuzach über.
Erstmals Fördertraining für A- und B-Junioren.
DezemberDer erst 24-jährige Spieler der 1. Mannschaft, Christian Flacher, stirbt bei einem tragischen Autounfall.
1994
Die 1. Mannschaft, mit dem Trainer Max Oettli, erreicht die beste Platzierung mit dem 3. Schlussrang seit Zugehörigkeit zur 2. Liga.
11. – 14. MaiEinweihung der Sportplatzerweiterung: Ein 3. Fussballplatz (Sandplatz) und die Aufstockung des Garderobengebäudes mit einem Mehrzweckraum wird gefeiert. Der Mehrzweckraum wird dem FC Seuzach in 2. Priorität von der Gemeinde Seuzach als Clubraum zur Verfügung gestellt. In erster Priorität wird der Raum von der Gemeinde an Interessierte vermietet.
2. Mitgliederbeitragserhöhung.
AugustRolli-Cup: Der FC Winterthur gewinnt diesen Cup. Weitere Teilnehmer: FSV Zwickau (Bundesliga), SV Schaffhausen und FC Seuzach.
Marc Zellweger, Stütze der 1. Mannschaft, trainiert Ende 94 beim FC St. Gallen und wechselt schliesslich im März 1995 zum NLA-Team.
1993
Sportlich erfolgreichste Saison seit Bestehen des FC Seuzach: Die 1. Mannschaft klassiert sich an 5. Stelle in der 2. Liga unter Max Oettli, die B-Junioren schaffen mit René Sager den Aufstieg in die Interregionalklasse, wo sie sich während zweier Saisons hielten. In der Rückrunde spielten die A-, B- und C-Junioren in der Elite Kategorie – ein Traumziel. Die C-Junioren halten sich beinahe lückenlos in der Eliteklasse bis 2001.
1–2 Spieler konnten zu den Aktiven 1 befördert werden.
18 Mannschaften, davon 13 Junioren-Teams beim FC Seuzach.
1992
A-Junioren sind Cup-Sieger der Region Zürich.
24. OktoberSpatenstich Sportplatzerweiterung: Ein Allwetterplatz, zwei zusätzliche Tennisplätze, das Garderobengebäude mit vier Kabinen und zwei Duschzellen plus 84 Parkplätze. Den Kredit über 2,4 Millionen bewilligte die Gemeinde im Mai 1992.
Die Mitgliederzahl überschreitet die 500er Grenze.
16 Mannschaften, davon 11 Junioren-Teams beim FC Seuzach.
1991
Veteranenmannschaft gemeldet. Veteranen-Obmann Hugo Häusermann.
1. Mannschaft mit Tenues von Bruno Moser.
Total 15 Mannschaften, davon 10 Junioren-Teams.
Erste Migliederbeitragserhöhung.
Marc Zellweger, nachmaliger NLA-Schweizermeister mit dem FC St. Gallen (99/2000), kommt als 16-jähriger vom FC Oberwinterthur zum FC Seuzach als Verstärkung.
Anschaffung eines Rasenmähers.
MaiHans Stahel wird als Kommissionsmitglied Sportanlagen-Erweiterung ernannt.
CH 91: Der FCS beteiligt sich mit der Organisation eines Familien-Plausch-OL’s. OK-Präsident Moreno Zanin.
Ablösung im Sekretariat: Albert und Rosi Hiestand übergeben die Aufgaben an René Zweifel. Auch er war Spieler in der 1. Mannschaft von 1978, ab. René Zweifel ist nun Vereinssekretär (Vorstand) und Bea Zweifel übernimmt das Vereinssekretariat.
Walter Jäger, SFV Bern, auf dem Rolli zum Ausbildungsabend mit D-Elite-Junioren.
1990
20. AprilPlauschtraining mit Fussballstars des FC St. Gallen, Patricio Mardones und Yvan Zamorano sowie dem Trainer Kurt Jara. Über 100 Fussballbegeisterte finden sich im Rolli ein.
Budget ist erstmals um Fr. 100'000.-.
Anschaffung eines clubeigenen Festzeltes zum Preis von ca. Fr. 36‘000.- (29.9.90 erstmals an Pfadi Neftenbach vermietet).
Die 3. Mannschaft kann wegen Schiedsrichtermangels nicht in der offiziellen Meisterschaft mittun und wird in die Freundschaftsrunde geschickt. Eugen Hallauer und André Kaspar absolvieren daraufhin als erste Vereinsmitglieder den Schiedsrichterkurs, Remo Mori und Attila Garamszeghy melden sich für den nächsten Schiedsrichterkurs an.
René Stamm, Gründungsmitglied und Spieler in der 1. Mannschaft von 1978, löst Theo Rellstab als Junioren-Obmann ab.
1989
Italo Gianotti, 60-jährig, gibt Präsidentenamt an Hans Stahel, Vizepräsident von 1983 bis 1989 ab und wird an der GV zum ersten Ehrenpräsidenten ernannt.
Hans Stahel, zum 3. Präsident des FC Seuzach gewählt, spielt in den Anfängen auch mal in der 1. Mannschaft, vor allem bei Personalmangel.
Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Liga unter Karl Baumgartner. Der Torschützenkönig mit schärfstem Schuss ist Martin Ramsauer.
89/90 spielen sich die Senioren bis in den Halbfinal des Zürcher Kantonal-Cups, nicht zuletzt dank der zahlreich mitreisenden Fans aus den Reihen des FC Seuzach.
Erstmals werden 9 Junioren-Mannschaften gemeldet.
Heinz Beeler ist einziger Schiedsrichter des Vereins, was ein Problem für den Spielbetrieb darstellt.
29. SeptemberGründungsversammlung des von Italo Gianotti initiierten “Club 29” (9 Mitglieder, Einlage Fr. 1'000.-).
NovemberVöllig überraschend verstirbt der erst 23-jährige Urs Amacher, Spieler der 1. Mannschaft.
Anschaffung eines PC’s für den FC Seuzach.
1988
11. – 14. Mai10 Jahre Jubiläumsfeier FC Seuzach.
8. – 12. AugustDas Junioren-Trainingslager für F- und E-Junioren findet ausnahmsweise zu Hause im Rolli statt.
Rosalba Hiestand übernimmt offiziell das Spielbetriebssekretariat.
Immer noch aktive Werbung für neue Junioren.
8 Junioren-Mannschaften werden gemeldet.
1987
Die 1. Mannschaft wird Gruppenmeister der 3. Liga mit verpasstem Aufstieg in der Finalrunde, mit Willy Tschudi als Trainer.
Aufstieg der 2. Mannschaft in die 1. Stärkeklasse der 4. Liga.
Züri-Leu-Cup: Drittbeste Gesamtleistung im Fussballverband des Kantons Zürich.
Installation einer elektronischen Omega Platzuhr.
1986
Für die Saison 86/87 wird die erste F-Junioren-Mannschaft gemeldet.
Die Senioren vertreten den FC Seuzach erstmals am Albanifäscht.
1985
15. JuniErstes Schülerturnier im Rolli mit 20 teilnehmenden Mannschaften.
Bewilligung für Bandenreklame.
FC Allschwil führt in Seuzach über Ostern ein Junioren-Lager durch (mit 25 bis 30 E- bis B- Junioren).
Freundschaftsspiel Zürcher Sportjournalisten–FC Seuzach Senioren 7:6 mit Andi Egli (spielt zwar nicht, ist aber anwesend und verteilt Autogramme). Beni Thurnheer feiert auf diese Weise seinen Geburtstag.
Platzwarteinsätze von Italo Gianotti und Moreno Zanin mangels Platzwart.
Juniorenlager des Ballsportclubs Olympia und FC Basel im Jugendhaus Seuzach, sowie deren Freundschaftsspiele gegen Seuzach.
Turniersieg der A-Junioren in Aura-Sali, Deutschland.
Bewilligung für die Erstellung eines zusätzlichen Sandtrainingsplatzes.
Claudio Mori, Junior, wird Tipp-Kick-Schweizer Meister.
1984
Wiederaufstieg der 1. Mannschaft in die 3. Liga mit Trainer Max Meili.
Bildung einer Junioren-Kommission.
Eine 3. Aktiv-Mannschaft wird offiziell am Spielbetrieb angemeldet.
1983
16. JuliAlpencup Grasshoppers–Sochaux F (1:2) vor 1600 Zuschauern, anlässlich der Einweihung des Garderobengebäudes. Bei GC spielen u.a. Herbert Hermann, Wehrli, Sulser, Koller, Egli, Ponte, Zanetti, Jara, Berbig, In-Albon. Der Trainer heisst Oldrich Svab.
10. SeptemberBesuch der Fernsehsendung Sportpanorama von Aktiven und Vorstandsmitgliedern, organisiert vom wohl prominentesten FC Seuzach Seniorenmitglied Beni Thurnheer, TV-/Radio-Sportreporter und Quizmaster.
Einstieg der Garage Moser AG als Hauptsponsor.
1982
Abstieg der 1. Mannschaft in die 4. Liga mit Karl Baumgartner als Trainer.
12. – 21. FebruarTrainingslager 1. Mannschaft in Lugano.
Das Platzanzeichnen wird von Junioren, Aktiven und Senioren erledigt.
4. JuniDie Gemeindeversammlung bewilligt Kreditbegehren für Garderobengebäude (Spatenstich 4.11.82) und Trainingsfeldbeleuchtung im Rolli.
Aktiv-Mitgliederzahl überschreitet 100er-Grenze.
Erstmals 6 Junioren-Mannschaften.
Beleuchtungsanlage des Trainingsplatzes wird mit Helikoptereinsatz aufgestellt.
Bau des Allwetterplatzes.
8. DezemberJunioren-Abend (Chlausabend) mit Sportprominenz: Raimondo Ponte und Kurt Jara vom Grasshopper Club Zürich.
1981
Aufstieg der 1. Mannschaft in die 3. Liga mit Trainer Hans Lemmenmeier.
13. JuniFreundschaftsspiel Tennisclub Seuzach–FC Seuzach.
Erstmals wird in den Sommerferien ein Junioren-Trainingslager in Taverne im Tessin durchgeführt, mit 35 teilnehmenden Junioren. Dieses Trainingslager wird von nun an immer in der letzten Woche der Sommerferien durchgeführt.
31. Juli – 1. AugustDie Senioren des FC Seuzach organisieren erstmals das Buechewäldli-Fest.
1980
Sofortiger Aufstieg in die 1. Stärkeklasse der 4. Liga der 1. Mannschaft mit Trainer Bruno Meyner.
MaiEinweihung und Übernahme der Fussballplätze Rolli.
Eine 2. Aktivmannschaft wird gemeldet.
10. JuniGründung der Seniorenabteilung.
Eine A-Junioren-Mannschaft wird ab Saison 80/81 für den offiziellen Spielbetrieb angemeldet.
Total 4 Junioren-Mannschaften.
Einführung der Tenue-Werbung.
1979
Italo Gianotti löst Rudolf Scherrer als neuer Präsident des FC Seuzach ab.
1. Mitgliederbeitragserhöhung: Aktive + Senioren neu Fr. 80.-, die Supporter werden in der Mitgliederkategorie mit Rechten und Pflichten aufgenommen.
1 Aktiv- und 4 Junioren-Mannschaften.
3. AugustSportplatzübernahme mit Gemeindepräsident W. Müller und Gemeinderat W. Baumann.
Die Gartenbaufirma Meili baut die Plätze, und in enormer Fronarbeit der Mitglieder wird das Gerätehäuschen erstellt.
SommerTrainingsbetriebsstart im Rolli, zur Schonung der noch nicht 100-prozentig fertigen Plätze nur in Turnschuhen.
FebruarDas Vereinsblatt 1. Seuzi Kicker erscheint.
1978
Die 1. Mannschaft wird Herbst-Meister.
Der Seuzi Kicker (jährlich erscheinendes Vereinsblatt) wird aus der Taufe gehoben. Redaktion: Hans Stahel und Ivo Gächter.
Heinrich Rüdisüli wird zum Schiedsrichterkurs angemeldet.
René Stamm wird Trainingsleiter, da er die J+S-Ausbildung absolviert hat.
6. JuniTrainingsbeginn: Samstagmorgens findet unter der Leitung von Walter Kaspar (ehemaliger FC Winterthur Spieler) ein Fitnesstraining auf dem Vita Parcours statt.
20. AugustSpielbetriebsaufnahme: FC Wiesendangen–FC Seuzach 0:2 ist das erste Spiel in der 4. Liga 2. Stkl., Trainer: Bruno Meyner.
Trainingsplatz ist die Schneckenwiese, weil der sich im Bau befindliche Platz nicht rechtzeitig fertig gestellt werden konnte.
Die Aktiven tragen ihre Spiele in Winterthur und die Junioren auf der Schneckenwiese in Seuzach aus.
Meisterschaftsstart mit einer Aktiv-, einer B- und einer D-Junioren-Mannschaft.
161 Mitglieder (46 Junioren, 21 Aktive).
1977
27. JuniErste Generalversammlung im Restaurant Bernergüetli, Seuzach.
1. JuniDer Verein zählt 16 Mitglieder.
Mitgliederbeiträge: Aktive 50.-; bis C-Junioren und Passive Fr. 20.-; über C-Junioren, Lehrlinge und Studenten Fr. 30.-; Senioren Fr. 50.-; Supporter Fr. 70.-.
Jeweils am 1. Donnerstag im Monat trifft man sich beim “Höck” zur Pflege der Kameradschaft.
Fr. 50 bis 100.- à fond perdu-Einlage aller Vorstandsmitglieder, um einen finanziellen Grundstein zu legen. Dies ergab per 7.6.77 einen Einnahmenüberschuss von Fr. 366.50.
Gemeindeversammlung bewilligt Fussballfelder im Rolli.
AugustSpatenstich Fussballplätze mit Gemeinderat W. Baumann und FC Seuzach Präsident Rudolf Scherrer.
Beginn der Mitgliederwerbung.
1976
3. AprilGründungsversammlung FC Seuzach.
Gründungsmitglieder: Mario Blaser, Jürg Fehr, Hans Finkbeiner, Ivo Gächter, Ernst Graf, Walter Kaspar, Theo Rellstab, Hans Rusterholz, Rudolf Scherrer, Jakob Spahn, Hans Stahel, René Stamm, Eugen Stüdli, Fritz Tinner, Armin Vogt, Jakob Wernli.
Rudolf Scherrer erster Präsident des FC Seuzach (1976–1979).
Denkwürdige Abstimmung in der Gemeinde Seuzach betreffend Sportflächenplanung “Sportplatz Weiher”. 650 Personen erscheinen an der Abstimmung, was den bisherigen Rekord von 350 Personen bricht. Die Abstimmung muss vom 11.6.76 auf den 30.6.76 verschoben und in einem grösseren Saal durchgeführt werden. Der Sportplatz “Weiher” wurde mit 477 Nein zu 327 Ja abgelehnt.
1975
Eine vom Initiativkomitee gestartete Umfrage nach dem Interesse an einem eigenen FC ergab eine klar befürwortende Haltung der Seuzacher Bevölkerung.
1974
Ein Initiativkomitee, zusammengesetzt aus den folgenden Personen: Jürg Fehr (ehemaliger FCW-Spieler), Hans Stahel, René Stamm und Mario Blaser, arbeiten sich von Haus zu Haus durch, um engagierte Gleichgesinnte zu gewinnen, was tatsächlich gelingt.
1934
Beim ersten Versuch, einen FC Seuzach zu gründen, ist auch Hans Strässler, ehemaliger Wirt des Restaurants Bernergüetli in Seuzach, mit dabei. Er ist sich nicht zu schade, die Stulpen selbst zu stricken. Der Fussball findet aber in der Gesellschaft noch keinen Halt, darum vergehen noch 40 Jahre, bis ein nächster Gründungsversuch unternommen wird.